Brandeinsatz

Hausbrand: Feuerwehr muss wegen Straßensperrung Umweg fahren

 Im Keller dieses Hauses bei Olsberg war ein Feuer ausgebrochen.

 Im Keller dieses Hauses bei Olsberg war ein Feuer ausgebrochen.

Foto: Joachim Aue

Olsberg.  Im Keller eines Hauses bricht Feuer aus. Im Obergeschoss sitzen Menschen fest. Die Feuerwehr rückt aus – muss aber einen Umweg fahren.

Feuerwehreinheiten aus Olsberg und Umgebung sind am Mittwochabend zu einem Brandeinsatz zwischen Gevlinghausen und Elpe bei Olsberg im Sauerland ausgerückt. „Kellerbrand mit Menschen in Gefahr“ lautete die Erstmeldung. Bei der Fahrt zum Einsatzort mussten die Einheiten allerdings einen Umweg in Kauf nehmen.

Bei dem Brandeinsatz auf der „Haardt“ zwischen Gevelinghausen und Elpe mussten drei Personen unter dem Einsatz von schwerem Atemschutz aus dem Obergeschoss eines Hauses gerettet werden.

Feuerwehr hatte den Schwelbrand schnell unter Kontrolle

Im Keller des alten Fachwerkhauses war aus bis jetzt noch ungeklärter Ursache ein Schwelbrand entstanden war. Unter anderem waren außer drei Rettungswagen und des Notarztes, die Löschgruppen aus Andreasberg, Elpe, Siedlinghausen sowie der Löschzug Bigge-Olsberg, im Einsatz, die den Schwelbrand schnell in den Griff bekamen.

Wegen der Sperrung der Straße von Gevelinghausen nach Elpe, musste der Löschzug bei der Anfahrt einen Umweg über Brunskappel machen. Der Straßenabschnitt wird derzeit saniert und komplett gesperrt. Eine weitläufige Umleitungsstrecke wurde eingerichtet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben