Straßenbau

Erst halb, dann ganz gesperrt: Straßenbau in Brilon-Wald

Dier Ortsdurchfahrt von Brilon-Wald.

Dier Ortsdurchfahrt von Brilon-Wald.

Foto: Thomas Winterberg

Brilon-Wald.   Die von vielen Autofahrern befürchteten Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt Brilon-Wald starten am Montag. Erst wird halbseitig, dann ganz gesperrt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es wird ernst und Berufspendler müssen stark sein: Am Montag, 17. Juni, starten die Straßenbauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung der Bundesstraße 251 (Korbacher Straße) in der Ortsdurchfahrt Brilon-Wald: Zunächst unter halbseitiger Sperrung, später ist die Strecke komplett dicht.

Bis Ende Juli

Diese Maßnahme, für die eine Gesamtbauzeit bis Ende Juli vorgesehen ist, wird im Auftrag der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift durchgeführt. Die Bundesstraße erhält auf einer Gesamtlänge von 1,2 Kilometern einen neuen Fahrbahnbelag. Die Baukosten für die B251-Sanierung betragen rund 620.000 Euro.

Zwei Bauabschnitte

Die Baudurchführung zur Instandsetzung der Korbacher Straße zwischen den Einmündungen Kirchweg und In der Lüttmecke ist in zwei Bauphasen vorgesehen. Da die Bundesstraße nicht breit genug ist und damit die Arbeits- und Verkehrssicherheit nicht gewährleistet wäre, ist eine halbseitige Verkehrsführung nur bedingt möglich.

Ab Mitte Juli ganz dicht

Die Baudurchführung erfolgt in zwei Abschnitten: Die erste Bauphase umfasst vorbereitende Maßnahmen wie die punktuelle Instandsetzung der Entwässerungsrinne und die Erneuerung der Straßenabläufe. Diese Arbeiten werden vom Montag, 17. Juni, bis voraussichtlich zum 13. Juli unter halbseitiger Sperrung der Bundesstraße laufen; dafür wird eine mobile Ampel aufgestellt.

Direkt im Anschluss beginnt die zweite Bauphase mit den Straßenbauarbeiten zur Sanierung der Korbacher Straße. Hierfür ist eine Vollsperrung der Bundesstraße vom 15. Juli bis voraussichtlich 31. Juli unumgänglich. Die betroffenen Anlieger werden über die Zufahrtsmöglichkeiten zu ihren Grundstücken gesondert informiert. Während der Vollsperrung wird eine Umleitungsstrecke eingerichtet. Diese verläuft über Olsberg und Brilon im Zuge der B7, B480 und L743.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben