Virtuelle Hansetage

Brilon: Dieses Event wird der Gänsehaut-Moment der Hansetage

Gänsehaut-Feeling bei den virtuellen Hansetagen aus Brilon. Jeder kann mitmachen.

Gänsehaut-Feeling bei den virtuellen Hansetagen aus Brilon. Jeder kann mitmachen.

Foto: Screenshot: Hansebüro

Brilon.  Die Hansetage in Brilon, zu denen Zehntausende gekommen wären, finden wegen Corona nur virtuell statt. Ein Moment wird aber für Gänsehaut sorgen.

Wenn viele Bürger in Brilon und den Dörfern Live Teil des virtuellen Hansechores werden, wird die Abschlussveranstaltung der „1. Virtuellen Hansetage“ aus Brilon am Sonntag, 7. Juni, ab 18 Uhr zu einem unvergesslichen Teil für sie, die Nachbarn und alle Hanseatinnen und Hanseaten in 200 Hansestädten in 16 Ländern. Musik und Sport verbinden die Menschen auf der ganzen Welt - auch in Coronazeiten. Wegen der Corona-Krise mussten die Hansetage in Brilon abgesagt werden.

Hommage an die Hanse

Im für die Abschlussveranstaltung geplanten Hanseprojektchor wären 113 Sänger aufgetreten. „Stattdessen haben sich kurzfristig aus diesen Chören 45 Sänger an einem brandneuen digitalen Chorprojekt beteiligt, bei dem alle Menschen in Brilon und den Dörfern Live mitsingen sollen“, erklärte Hanseleiterin Ute Hachmann. In der vergangenen Woche hat jeder Sänger einzeln zu Hause das Europalied „Ode an die Freude/ Freude schöner Götterfunken“ vor dem Handy- oder Laptopmonitor eingesungen. Thomas Mester (Kulturamtsleiter) und Frauke Brauer (Kulturamt) haben gemeinsam mit Firma Meinekat-Audio daraus ein digitales Chorprojekt gestaltet, die Stimmen übereinandergelegt und zu einem einzigartigen Chorwerk gemacht. Dieses Lied wird am Sonntag 18 Uhr freigeschaltet (www.hansetagebrilon.de).

Die Abschlusszeremonie wird von der Altistin Schirin Partowi und Michael Gumenjuk am Klavier begleitet.Statt des ursprünglich geplanten Abschlusschores auf dem Marktplatz, ruft Thomas Mester jetzt die Bevölkerung zum Mitmachen auf: „Singen oder spielen wir aus Fenstern, von Balkonen und aus Gärten ,Freude schöner Götterfunken' und erfüllen Brilon und alle Briloner Ortschaften mit den Klängen aus Beethovens 9. Sinfonie und den Worten Friedrich Schillers.“ Also, Trompete, Saxophon und Blockflöte bereitlegen. Auch der Männerchor 1868 Brilon hat eine Überraschung und „Eine musikalische Hommage an die Hanse“ gestaltet, die Freitag um 16 Uhr gezeigt wird. Außerdem erklingt an den Hansetagen acht Mal Hansefanfaren, gespielt von verschiedenen Musikvereinen.

Zumba, Kung Fu und Yoga

Die Stadt Brilon widmet jede Fanfare zwei Hanseländern in besonderem Gedenken an die ausgefallenen Hansetage. Im Kreishauspark war für die Hansetage ein sportliches Programm „HanseMove“ geplant. Stattdessen lädt Frank Tilly (Orga-Team) Samstag, 6. Juni 15 Uhr zum Mitmachen beim virtuellen „HanseMove“ ein. Gemeinsam mit der VHS Brilon-Olsberg-Marsberg sind eine Stunde Zumba, Kung Fu und Yogazuhause vor dem Bildschirm angesagt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben