RWE

Zwei Uerdinger Angreifer sind ein Thema bei RWE

Lucas Musculus und Florian Rüter jubeln gemeinsam im KFC-Trikot. Dieses Bild könnte bald der Vergangenheit angehören.

Lucas Musculus und Florian Rüter jubeln gemeinsam im KFC-Trikot. Dieses Bild könnte bald der Vergangenheit angehören.

Foto: Thorsten Tillmann

Essen.  Rot-Weiss Essen ist nach dem Kreuzbandriss von Kevin Freiberger auf der Suche nach einem Ersatz. Die Fährte führt zum KFC Uerdingen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die sportliche Führung um Sportdirektor Jürgen Lucas und Trainer Karsten Neitzel hält aktuell Ausschau nach einem Ersatz für den verletzten Kevin Freiberger. Wie die WAZ erfuhr, steht vor allem Lucas Musculus hoch im Kurs in Essen.

Obwohl Musculus in Uerdingen einen bis zum 30. Juni 2019 gültigen Vertrag besitzt, scheint RWE nicht chancenlos zu sein, was eine Musculus-Verpflichtung angeht. Denn der 27-Jährige ist aktuell nicht ganz glücklich mit seiner Situation beim KFC. Obwohl er in der vergangenen Aufstiegssaison in 35 Begegnungen 19 Treffer schoss, spielte er an den ersten beiden Drittliga-Spieltagen gar keine Rolle. Zum RWE-Interesse an seiner Person wollte sich Musculus nicht äußern.

Am Mittwoch bekam der gebürtige Bergisch Gladbacher dann seine Chance - und nutzte diese prompt. Beim 3:2-Erfolg des KFC über den SV Meppen wurde Musculus in der 46. Minute eingewechselt und erzielte in der zweiten Minute der Nachspielzeit den viel umjubelten Siegtreffer. Bleibt abzuwarten, ob dieses Tor die persönliche Situation von Musculus an der Grotenburg ändert.

Das Transferfenster ist jedenfalls bis Ende August geöffnet. Sollte Musculus in den nächsten Partien erneut auf der Bank oder gar Tribüne Platz nehmen müssen, kommt Rot-Weiss Essen wieder ins Spiel - auch wenn Essens Sportlicher Leiter Jürgen Lucas sich nicht zu sehr in die Karten schauen lassen will. "Wir kennen Lucas und seinen Berater (Stephan Engels, Anm. d. Red.). Jedem dürfte bekannt sein, wie viele Tore er in den letzten beiden Jahren für Bonn und Uerdingen erzielt hat. Das ist ein sehr guter Stürmer. Mehr gibt es zu diesem Thema aktuell nicht zu sagen", erklärt Lucas.

Auch Rüter ist an der Hafenstraße ein Thema

Ein anderer Spielertyp als Musculus, der ein klassischer Neuner ist, ist Florian Rüter. Er erinnert dann doch mehr an die Essener Flügelflitzer Florian Bichler, Kai Pröger oder den verletzten Freiberger. Da ist es nicht verwunderlich, dass RWE auch Rüter als Freiberger-Ersatz in Erwägung zieht. Der 28-Jährige kommt beim KFC nicht zum Zug und wartet in der aktuellen Drittliga-Serie noch auf seinen ersten Einsatz. Er hat schon in Rödinghausen und Aachen bewiesen, dass er in der Offensive flexibel einsetzbar ist. Nicht zuletzt wegen seiner Flexibilität ist er auch bei RWE ein Thema. "Wir schauen uns aktuell überall um und haben noch längst nicht entschieden, was wir machen werden. Wir werden jetzt nicht jeden Namen kommentieren", sagt Lucas. Interessant: Rüters Berater, Kostas Liolios, hat mit Ismail Remmo, Daniel Heber und Kevin Freiberger bereits drei Spieler in Essen unter Vertrag.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben