NFL

New Orleans und Jacksonville komplettieren Play-off-Viertelfinale

Warf die New Orleans Saints ins Viertelfinale: Quarterback Drew Brees.

Foto: imago

Warf die New Orleans Saints ins Viertelfinale: Quarterback Drew Brees.

Essen.  Die New Orleans Saints und die Jacksonville Jaguars komplettieren das Viertelfinale der NFL-Play-offs. Carolina und Buffalo sind ausgeschieden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die New Orleans Saints komplettieren das Viertelfinale der Play-offs in der amerikanischen Football-Profiliga NFL. Die Saints besiegten am Sonntagabend die Carolina Panthers in einem bis zum Ende spannenden Spiel mit 31:26. Der entscheidende Spieler war der 38-jährige Saints-Quarterback Drew Brees, der zwei Touchdown-Pässe warf. Im Viertelfinale treten die Saints nun bei den Minnesota Vikings an.

Die Jacksonville Jaguars hatten zuvor das Erstrunden-Match gegen die Buffalo Bills mit 10:3 (3:3) gewonnen. Für Jacksonville war es der erste Play-off-Sieg seit 2008 und der erste Play-off-Heimsieg seit 2000. In einem offensivschwachen Spiel sorgte Jaguars-Quarterback Blake Bortles mit seinem Touchdown-Pass zu Ben Koyack in der letzten Spielminute des dritten Viertels für die Vorentscheidung zu Gunsten der Gastgeber. Für das Überraschungs-Team aus Buffalo, das sich zum ersten Mal seit 1999 wieder für die Play-offs qualifiziert hatte, ist die Saison beendet. Im Viertelfinale muss Jacksonville am kommenden Sonntag auswärts bei den Pittsburgh Steelers antreten.

Am Samstag setzten sich Tennessee und Atlanta durch

Zum Auftakt der Play-offs erreichten die Tennessee Titans und Vorjahresfinalist Atlanta Falcons die nächste Runde. Die Titans gewannen am Samstag nach einer furiosen Aufholjagd bei den Kansas City Chiefs mit 22:21. Atlanta siegte mit 26:13 bei den Los Angeles Rams.

Eigentlich waren die Tennessee Titans schon ausgeschieden. Mit 3:21 lag das Team aus Nashville vor 76 757 Zuschauern bei den Kansas City Chiefs zurück. Dann drehten die Gäste um Quarterback Marcus Mariota auf. Der 24-Jährige fing erst seinen eigenen Pass mit Hilfe eines Chiefs-Spielers und verkürzte per Touchdown auf 9:21. Danach folgten zwei weitere Touchdowns und ein Extrakick zum 22:21, gleichzeitig dem ersten Playoff-Sieg der Titans seit 14 Jahren.

"Außergewöhnlich, außergewöhnlich", jubelte Mariota nach der sensationellen Wende. "Ich bin Teil eines großen Teams. Ich bin Teil einer Gruppe, die an sich glaubt. Ich freue mich jetzt schon darauf, nächste Woche zu spielen." In der Divisional Round müssen die Titans zu Titelverteidiger New England Patriots reisen.

Die Atlanta Falcons mit Star-Quarterback Matt Ryan setzten sich vor 74 300 Zuschauern dank Kicker Matt Bryant bei den Rams aus Los Angeles mit 26:13 durch. Bryant traf vier Fieldgoals und zwei Extrakicks. Ryan kam auf einen Touchdown-Pass. Auf der Gegenseite waren ein Touchdown von Jared Goff sowie ein Extrakick und zwei Fieldgoals von Sam Ficken zu wenig. Im Viertelfinale treten die Falcons am kommenden Samstag bei den Philadelphia Eagles an. (fs/dpa)

Die Wild-Card-Games in der Übersicht

New Orleans Saints - Carolina Panthers 31:26

Jacksonville Jaguars - Buffalo Bills 10:3

Kansas City Chiefs - Tennessee Titans 21:22

Los Angeles Rams - Atlanta Falcons 13:26

Viertelfinale (Divisional Play-offs)

Philadelphia Eagles - Atlanta Falcons (Samstag, 22.35 Uhr, live Pro7)

New England Patriots - Tennessee Titans (Samstag/Sonntag, 2.15 Uhr, live Pro7)

Pittsburgh Steelers - Jacksonville Jaguars (Sonntag, 19.05 Uhr, live Pro7 Maxx)

Minnesota Vikings - New Orleans Saints (Sonntag, 22.40 Uhr, live Pro7)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik