Wattenscheider Rekordmann

"Lebenstraum zerstört" - EM-Aus für Wattenscheider Marathonläufer Pfeiffer

Hendrik Pfeiffer muss an der Ferse operiert werden.

Foto: dpa

Hendrik Pfeiffer muss an der Ferse operiert werden. Foto: dpa

Bochum.  Für den Wattenscheider Hendrik Pfeiffer platzt der nächste Lebenstraum. Eine Operation an der Ferse kostet ihn das nächste große Turnier.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Wattenscheider Marathonläufer Hendrik Pfeiffer hat seinen Start bei den Heim-Europameisterschaften Anfang August in Berlin abgesagt. Wie der Verein des 25 Jahre alten Leichtathleten am Dienstag mitteilte, plagt ihn wieder eine alte Fersenverletzung und macht eine Operation notwendig. Pfeiffer hatte wegen dieser Verletzung bereits 2016 die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro und die EM in Amsterdam verpasst.

"Manchmal ist es hart, sein Schicksal zu akzeptieren", sagte Pfeiffer. "Leider hat mir meine Fersenverletzung nach dem Olympia-Aus einen weiteren Lebenstraum zerstört." Nun stehe eine weitere Operation an "und dann hoffentlich ein erfolgreicher Anlauf Richtung Olympia 2020 in Tokio". Pfeiffer: "Da meine Motivation, nach dem Olympia-Aus weiter zu machen, aus dem großen Ziel Europameisterschaft im eigenen Land bestand, ist dies besonders schwer zu verarbeiten." (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik