WM 2022

Mäßige TV-Quote: Weniger als zehn Millionen sehen DFB-Spiel

Deutschland kassiert WM-Auftaktpleite gegen Japan

Deutschland kassiert WM-Auftaktpleite gegen Japan

Deutschland – Japan 1:2 (1:0) - Deutschland kassiert WM-Auftaktpleite gegen Japan

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Das Interesse an der Fußball-WM 2022 hält sich in Deutschland weiter in Grenzen. Das Japan-Spiel sahen weniger als zehn Millionen.

Die 1:2-Pleite der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in ihrem ersten WM-Spiel gegen Japan hat zwar für eine deutsche Rekordquote bei der Weltmeisterschaft in Katar gesorgt, unter dem Strich sahen aber nur 9,23 Millionen Fußball-Fans bei der ARD-Live-Übertragung zu. Der Marktanteil betrug allerdings stolze 59,7 Prozent.

Deutlich mehr Zuschauer bei der WM 2018

Bei der WM vor vier Jahren in Russland hatten das 0:1 zum Auftakt gegen Mexiko in Moskau 25,97 Millionen (MA: 81,6 Prozent) im ZDF gesehen.

In Katar setzt sich der Trend fort, dass die Reichweiten deutlich hinter den Ergebnissen der letzten Turniere zurückbleiben. Das Abendspiel zwischen Belgien und Kanada (1:0) sahen 4,33 Millionen (MA: 16,8 Prozent) in der ARD. Am späten Nachmittag schalteten beim Match zwischen Spanien und Costa Rica (7:0) 3,89 Millionen (MA: 21,9 Prozent) das Erste ein. Die Nullnummer zwischen Kroatien und Marokko verzeichnete nur 1,32 Millionen Zuschauer und Zuschauerinnen (MA: 20,0 Prozent).

Alle 64 WM-Spiele werden allerdings auch vom Streamingdienst MagentaTV übertragen.

Deutschland verliert gegen Japan: Alle News zum Spiel

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER