TANZSPORT

Wittenerin Virginia Lesniak bei EM auf Platz zehn

Platz zehn bei der Europameisterschaft: Virginia Lesniak und Philip Andraus.

Platz zehn bei der Europameisterschaft: Virginia Lesniak und Philip Andraus.

Foto: V.L.

Trotz abenteuerlicher Anreise schafft es die Wittenerin Virginia Lesniak mit Tanzpartner Philip Andraus bei der Zehn-Tänze-EM auf Platz zehn.

Kosice (SLK). Auch wenn sie nicht bis zur letzten Runde im Wettbewerb verblieben - für Philip Andraus und Virginia Lesniak (Bostonclub Düsseldorf) war die Teilnahme an der Europameisterschaft über zehn Tänze in der Slowakei allemal ein Erfolg. Am Ende sprang für die Deutschen Meister Platz zehn heraus.

„Das war in etwa das, was wir uns erhofft hatten“, freute sich die Wittenerin über den Semifinalplatz in Kosice. Dabei war allein schon die Reise in die Slowakei für das Duo mit erheblichen Strapazen verbunden. Ihr Flug dorthin wurde kurzfristig gestrichen - jetzt war guter Rat teuer. Kurzerhand flog man nach einigen Verwicklungen und mit gewaltigem Zeitverzug nach Wien und von dort aus mit TNW-Sportwart Ivo Münster sowie Trainer Andreas Lippok per Mietwagen nach Kosice.

Titel geht an ein Paar aus Zypern

„Für unsere erste Teilnahme an einer Europameisterschaft war das ganz schön viel Aufregung“, so die 26-jährige Virginia Lesniak, die mit ihrem aus Israel stammenden Tanzpartner dennoch gut ins Turnier fand, an dem die 28 besten Paare Europas in der Kombination aus Standard und Latein teilnahmen.

Nach Runde eins verabschiedeten sich die ersten vier Paare, im Viertelfinale gesellten sich zwölf weitere dazu - immer noch waren Andraus/Lesniak mit von der Partie, hatten mit der Halbfinal-Qualifikation ihr Ziel bereits erreicht. Am Ende wurde es für die Deutschen Meister ein exzellenter zehnter Rang bei ihrer EM-Premiere. Der Titel ging überraschend an Daniil Ulanov/Kateryna Isakovych aus Zypern.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben