Sport

Witten: Corona sorgt für Ausfälle im Fußball und Handball

Gähnende Leere auf dem Sportplatz am Wittener Haldenweg: Auch der TuS Heven, der beim TuS Kaltehardt antreten sollten, muss am Samstag pausieren.

Gähnende Leere auf dem Sportplatz am Wittener Haldenweg: Auch der TuS Heven, der beim TuS Kaltehardt antreten sollten, muss am Samstag pausieren.

Foto: Barbara Zabka / FUNKE Foto Services

Witten.  Auch wenn Verbände am Spielbetrieb festhalten – positive Tests, Verdachtsfälle und Corona-Sorgen schränken den Wittener Sport erheblich ein.

Jetzt hat es auch die Handballer des TuS Bommern erwischt: Nachdem der TuS an den ersten beiden Spieltagen der Oberliga von Corona-bedingten Spielabsagen verschont blieb, fiel am Samstag wenige Stunden vor Beginn des Heimspiels gegen Soest die Entscheidung, wegen eines positiven Corona-Tests im Umfeld der Mannschaft nicht zu spielen.

Zuvor hatten bereits beide Handball-Frauenmannschaften der SG ETSV Ruhrtal Witten (Oberliga & Verbandsliga) Frauen ihre Spiele verlegt, wie überhaupt ein Großteil der Handballspiele in der Region am Wochenende ausfiel. Ähnlich sieht es im Fußball aus.

Fußball-Bezirksliga 10: Die Hälfte der Spiele am Sonntag fällt aus

Die Hälfte der Spiele in der Bezirksliga-Staffel 10 in der viele Bochumer Mannschaften und vor allem die drei Wittener Teams VfB Annen, TuS Heven und SV Bommern spielen, wurde abgesetzt; darunter die Spiele Kaltehardt gegen Heven und das Kellerduell Herne 70 gegen Bommern. Dass der TuS Stockum, der in der Parallelstaffel spielt, nicht antreten würde, hatte bereits vorher festgestanden.

Mehrere Sportarten haben den Spielbetrieb bereits ausgesetzt, einzelne Städte haben den Sportbetrieb drastisch eingeschränkt.

Die aktuelle Lage im Überblick:

Aktuelle Fußball-Artikel aus Witten:

Alle Nachrichten und Bilder zum Sport in Witten finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben