TURNEN

TuS Stockum erklimmt die Spitze

Beim Gauliga-Wettkampf eine der besten Punktesammlerinnen im Stockumer Dress: Anke Wu.

Foto: Jürgen Theobald

Beim Gauliga-Wettkampf eine der besten Punktesammlerinnen im Stockumer Dress: Anke Wu. Foto: Jürgen Theobald

Witten.   Für die Turnerinnen des TuS Stockum läuft der zweite Wettbewerb der Saison in Gau- und Bezirksliga ganz nach Wunsch. BW Annen stark verbessert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei den zweiten Bezirks- und Gauliga-Wettkämpfen der Turnerinnen in Menden setzten sich die jungen Damen des TuS Stockum jeweils gleich an die Spitze - mit 137,00 Punkten in der Bezirksliga sowie in der Gauliga mit 148,50 Zählern.

Das Team der DJK BW Annen verbesserte sich deutlich, wurde Zweiter in der Bezirksliga. Im hinteren Klassement landeten der Wittener TV und der TV Durchholz. Zunächst mussten die Turnerinnen in der Gauliga an die Geräte. Obwohl Stockums Talente am Barren strauchelten, gab’s Platz eins vor den Rivalen Letmathe II (148,15 Pkt.) und TuS Iserlohn II (148,05). Beste Stockumerin am Barren: Aileen Ottofrickstein mit 12,20 Punkten.

Denali Cheng (12,90 Pkt.) und Anke Wu (12,85) sammelten eifrig Punkte am Stufenbarren. Am Boden holten Svenja Voigt und Anke Wu je 12,65 Zähler. Svenja Voigt und Julia Reiter sicherten sich die Sprungwertung und den TuS-Sieg.

Stark verbessert zeigte sich das zweite Annener Team, das dank der Mehrkampfwertung von Anna-Lena Koch (50,50 Pkt.) Rang fünf ergatterte. Marlene Prieser (12,20) war Beste am Sprungtisch. An den restlichen Geräten dominierte Anna Lena Koch, u. a. mit Bestwertung am Balken und am Boden.

Tags darauf trafen sich elf Teams zum zweiten Bezirksliga-Wettkampf noch einmal in Menden-Lendringsen. Die Teams des TuS Stockum (137 Pkt.) und von BW Annen (136,30) turnten einen beherzten Wettkampf. TuS-Trainerin Ute Dekowski verbuchte allerdings am Balken etliche Stürze ihrer Schützlinge, einzig Daniele Lütkin blieb mit 11,40 Pkt. im Soll.

Stockums Michelle Jeschke lieferte sowohl am Boden (12,15) als auch am Sprung (13,0) die Tagesbestwertung. Stark am Balken zeigte sich Daniele Lütkin mit 11,40 Punkten. Michelle und Melissa Sawatzki brachten für die DJK mit ihren Mehrkampfwertungen (45,60/45,75) den zweiten Rang.

Der TV Durchholz belegte Platz fünf (127,65 Pkt.), hatte in Hanna Hohmeier (43,25) und Jasmin Podworny (43,75) seine besten Punktesammlerinnen. Der Wittener TV kam in Menden auf Platz sieben (122,85 Pkt.), im Mehrkampf überzeugten hier Sara-Noelle Rennemann (42,45) und Lea Krüger (42,30). Schon knapp dahinter platzierte sich das zweite Stockumer Team (121,80), das viele Abzüge wegen sieben Stürzen beklagte. Nika Schmitt war mit 44,20 Pkt. noch die Beste im Mehrkampf mit 44,20 Zählern. Der TV Durchholz kam auf Rang zehn (113,35 Punkten). Seine beste Turnerin war Maxima Wypior mit 11,20 Pkt. am Barren und 12,20 Pkt. am Boden .

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik