Fußball

TuRa-Trainer Kordel: „Keine Sorge, dem Pokal geht’s gut!“

Die Titelverteidiger wollen auch in diesem Jahr wieder vorne mitspielen: Vorjahressieger TuRa Rüdinghausen startet am Samstag ins Turnier.

Die Titelverteidiger wollen auch in diesem Jahr wieder vorne mitspielen: Vorjahressieger TuRa Rüdinghausen startet am Samstag ins Turnier.

Foto: Barbara Zabka / FUNKE Foto Services

Witten.  Fabian Kordel, Trainer von TuRa Rüdinghausen, verspricht, dass der „Pott“ zum Start der Wittener Fußball-Stadtmeisterschaften poliert ist.

Am heutigen Samstag beginnt die Vorrunde der Wittener Fußball-Stadtmeisterschaft auf der Anlage des TuS Ruhrtal, Ardeystraße 98. Dann kämpfen zehn Wittener Teams um den begehrten Pokal. Aber was macht der eigentlich? Wie zu hören war, hatte Vorjahressieger TuRa Rüdinghausen den „Pott“ mit auf die Mannschaftsfahrt nach Mallorca genommen und unter anderem als überdimensionalen Kelch für Erfrischungsgetränke genutzt.

„Keine Sorge, dem Pokal geht’s gut“, versichert Fabian Kordel am Tag vor dem Turnierstart. „Der ist bei Lennart Johannsen in guten Händen“, glaubt der TuRa-Trainer. „Der ist geputzt und poliert wenn wir ihn wieder hergeben müssen“, sagt er und lacht. Allerdings fügt er weniger begeister an: „Der Lennart hat wegen seiner Verletzung ja leider gerade auch Zeit dazu.“

Gleich drei Verletzte im TuRa-Team

Johannsen ist zudem nicht der einzige Spieler, auf den die Titelverteidiger beim Turnierauftakt verzichten müssen. „Arg dezimiert“ gehen die Rüdinghauser ins Turnier. „Wir haben momentan ein paar ungünstige Konstellationen“, so Kordel. Auch Brian Sieweke und Dennis Pleuger fallen verletzt aus. „Außerdem fehlen uns noch ein paar Urlauber beziehungsweise, Festival-Besucher.“ Trotzdem ist TuRa-Trainer Kordel guter Dinge, dass es sein Team zumindest ins Halbfinale schafft.

Stadtmeisterschaft beginnt am Samstag um 14 Uhr

Los geht es für die noch amtierenden Titelträger um 14 Uhr im Eröffnungsspiel gegen den SV Herbede. Im Anschluss treffen der Hammerthaler SV und der SF Schnee aufeinander.

Die beiden anderen Gruppen werden dann am Sonntag ausgespielt. Erster Anstoß ist um 13 Uhr. Die letzte Partie wird um 17.35 Uhr angepfiffen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben