Fußball Kreisliga A

Türkischer SV Witten feiert ersten Saisonsieg in der A-Liga

Doppelpacker: Ahmet Kücük brachte den Türkischen SV Witten in Bochum auf die Siegerstraße.

Doppelpacker: Ahmet Kücük brachte den Türkischen SV Witten in Bochum auf die Siegerstraße.

Foto: Barbara Zabka / FUNKE Foto Services

Bochum.  Drei Punkte in der Kreisliga A dank zwei Doppelpacks: Im Gegensatz zu den vergangenen Spielen gingen die Wittener in Langendreer früh in Führung.

Beim Türkischen SV Witten ist der Knoten geplatzt: Die Mannschaft von Trainer Admir Tumbul setzte sich gegen den BV Langendreer 07 mit 4:0 (1:0) durch, feierte damit im siebten Spiel den ersten Saisonsieg und setzte sich ein wenig von den Abstiegsplätzen der Fußball-Kreisliga A ab.

Früh durfte der TSV zum ersten Mal jubeln: Ahmet Kücük brachte sein Team nach sieben Minuten auf die Siegerstraße.

Türkischer SV Witten: Nach früher Führung bleibt das Spiel lange offen

Die Partie blieb in der Folge jedoch lange offen. Marcin Wojcik war es schließlich, der für den TSV den beruhigenden zweiten Treffer erzielte (67.). In der Schlussphase legten Wojcik und Kücük jeweils einen zweiten Treffer nach, so dass Tumbul und seine Mannschaft sich über zwei Doppelpacker und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf freuen durften.

Zwar gewann auch der TuS Blankenstein erstmals in dieser Spielzeit, mit dem SV Bommern 05 II und dem VfB Langendreerholz konnte der Türkische SV aber vorerst zwei Teams distanzieren.

TSV Witten gegen Langendreer 07 - so haben sie gespielt:

TSV: Yasar, Ünlü, Colak, Kurt, Sari, Kaedi, Karagöz, Kücük, Alomerovic, Bulbui, Sardar.

Tore: 1:0 Kücük (7.), 2:0, 3:0 Wojcik (67., 84.), 4:0 Kücük (86.).

Alle Nachrichten und Bilder zum Sport in Witten finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben