SPORTKEGELN

Trainer-Tipps zahlen sich für Annens Maurice Meier aus

Maurice Meier war beim Jugendspieltag der Sport-Union Annen gut in Form, gewann bei der A-Jugend mit 803 Holz.

Maurice Meier war beim Jugendspieltag der Sport-Union Annen gut in Form, gewann bei der A-Jugend mit 803 Holz.

Foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services

Witten.  Beim Jugendspieltag am Kälberweg überzeugen die Sportkegler der SU Annen. Maurice Meier übertrifft sogar die 800-Holz-Marke.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vor einiger Zeit entschloss man sich bei den Sportkeglern der SU Annen dazu, verstärkt auf die Förderung jugendlicher Talente zu setzen. Und das durchaus mit Erfolg, denn einige dieser Nachwuchs-Kegler finden sich inzwischen in den SUA-Mannschaften wieder, die im Ligabetrieb aktiv sind. Zuletzt waren die Unioner auch wieder Gastgeber eines Jugendspieltages im Sportzentrum am Kälberweg.

Das Helfer-Team um Jugendwart Ingo Huszar war bestens vorbereitet. Früh morgens schon ging es los. Die A-Jugendlichen der SU Annen, Timo Huszar und Maurice Meier, eröffneten den knapp neunstündigen Reigen bei dem über 40 Jungen und Mädchen aus dem westfälischen Bezirk teilnahmen. Timo Huszar, der zuvor in Gütersloh und Dortmund nicht überzeugte, spielte solide und kam auf gute 766 Holz, was ihm am Ende den dritten Platz einbrachte. Trainer Ingo Huszar war zufrieden mit der Leistung am frühen Morgen.

Noch zwei Ranglisten-Wettbewerbe in diesem Jahr

Maurice Meier verschlief förmlich seine erste Bahn, steigerte sich dann aber enorm. Jugendcoach Raphael Kerkhoff gab ihm ein paar gute Tipps mit auf den Weg. Letztlich brachte er es auf starke 803 Holz. Da sein schärfster Konkurrent Max Rutkowski (Gladbeck) am Nachmittag nur auf 778 Holz kam, bedeutete dies den ersten Platz. Beide Wittener stehen damit vor den beiden letzten Durchgängen (30. November in Meinerzhagen, 7. Dezember in Wanne-Eickel) auf den vorderen Plätzen.

Bei den B-Junioren starteten die Brüder Nötzel für die Ruhrstädter. Marc spielte einen ordentlichen Durchgang mit 642 Holz - Platz drei. Viel besser machte es sein jüngerer Bruder Nico, der es auf 685 Holz brachte. Damit wurde er Tagessieger und kletterte in der Gesamtwertung auf Platz zwei.

Huszar und Meier fahren zum WKV-Lehrgang nach Sundern

Noch vor dem Frühstück startete Lilly Lemke bei der weiblichen B-Jugend ihr Match. Man merkte ihr die Nervosität förmlich an bei ihrem ersten Heimauftritt. Manchmal wollte sie zu viel und spielte zu hastig. Ihre 491 Holz waren dennoch respektabel und ihr bestes Ergebnis im SUA-Trikot.

Nun liegen zwei intensive Trainingswochen bis zum nächsten Ranglistenspieltag vor den Annener Talenten. Die A-Junioren Timo Huszar und Maurice Meier nehmen an einem WKV-Kaderlehrgang in der Sportschule Hachen in Sundern teil - ein Ergebnis ihrer guten Leistungen bei den letzten Saisonspielen sowie bei der Rangliste. Alles in allem verlief der Tag am Kälberweg richtig rund. Das Catering lief und das Sportzentrum war voll, da auch viele Eltern und Begleiter aus den anderen Vereinen zugegen waren.

Auch die Zahl der teilnehmenden Kinder (der jüngste gerade acht Jahre alt) lag diesmal deutlich höher. Die ehemalige Nachwuchs-Hochburg Preußen Lünen war mit neuen Jugendlichen und Kindern vertreten. Das nahm auch Westfalens Jugendwartin Claudia Horn, die für einen reibungslosen Ablauf sorgte, erfreut zur Kenntnis.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben