FUSSBALL

SV Herbede II macht’s im Derby gegen TuS Stockum II deutlich

Zwei Treffer für Hevens Reserve erzielte Ibrahim El-Lahib (M.) beim 3:1-Erfolg über den TuS Blankenstein.

Zwei Treffer für Hevens Reserve erzielte Ibrahim El-Lahib (M.) beim 3:1-Erfolg über den TuS Blankenstein.

Foto: Manfred Sander / FUNKE Foto Services

Witten.  Ein halbes Dutzend Tore gelingt dem SV Herbede II im Derby gegen Stockum, Hevens „Zweite“ sieht dank guter erster Hälfte in Blankenstein.

Viel gespielt wurde in der B-Kreisliga am Wochenende nicht. Lediglich zwei Partien mit heimischer Beteiligung fanden statt. Dabei fertigte der SV Herbede II den TuS Stockum II deutlich ab, Hevens Reserve verbuchte einen Pflichtsieg in Hattingen. Die Duelle zwischen TuRa Rüdinghausen II und dem VfB Annen II sowie zwischen der DJK TuS Ruhrtal II und dem Hammerthaler SV fielen aus. Der Überblick:


SV Herbede II – TuS Stockum II 6:2 (2:2)

Torfolge: 0:1 Pascal König (21.), 1:1 Eray Özer (28.), 1:2 Pascal König (36.), 2:2 Fatih Cifci (40.), 3:2 Fatih Cifci (65.), 4:2 Fatih Cifci (69.), 5:2 Vincent Fröhning (77.), 6:2 Finn Schneider (89.).

Die Stockumer kamen zunächst besser in die Partie und gingen in der 21. Minute verdient durch Pascal König in Führung. Für den Ausgleich sorgte Eray Özer in der 28. Minute. Allerdings nur acht Minuten später erzielte abermals König die erneute Führung. Nach den beiden Gegentoren rafft sich auch die SVH-Reserve auf, hat nun mehr Spielanteile und gleicht per direktem Freistoß von Fatih Cifci zum 2:2 aus.

In der zweiten Halbzeit ist Herbede das bessere Team und kommt durch einen Doppelschlag von Fatih Cifci (65., 69.) zum zwischenzeitlichen 4:2. Am Ende machen es die Gastgeber sogar noch deutlicher, kontern die Gäste aus und erhöhen durch Vincent Fröhning auf 5:2. Den Schlusspunkt setzt Finn Schneider, der kurz vor Abpfiff zum 6:2 einschiebt. Gästetrainer Olaf Spenst war nach dem Spiel bedient: „Wir spielen 45 Minuten guten Fußball, verlieren in der zweiten Halbzeit dann aber den Faden und bekommen zwei direkte Freistoßtore.

TuS Blankenstein – TuS Heven II 1:3 (0:3)

Torfolge: 0:1 Vitali Wulf (20.), 0:2 Ibrahim El-Lahib (38.), 0:3 Ibrahim El-Lahib (42.), 1:3 Moritz Nils Endtner (78.).

Als klarer Favorit gingen die Hevener in die Partie gegen Blankenstein. Hevens Reserve legte auch von Anfang an zielstrebig los und ließ nicht allzu lange auf Tore warten. Bereits in der 20. Minute gelang den Gästen durch Vitali Wulf verdient das 1:0. In der Schlussphase der ersten Hälfte erhöhten die Hevener durch Doppelpacker Ibrahim El-Lahib auf 3:0.

In der zweiten Halbzeit nahmen die Wittener dann einen Gang ‘raus, zum Ärger von Trainer Julian Zimmer: „Wir haben eine Stunde lang ordentlich gespielt, hören dann aber einfach auf. Daran müssen wir arbeiten. Auch heute wurde es zum Schluss noch mal unnötig spannend.“ Die Platzherren kamen nach einer Stunde besser ins Spiel und erzielten in der 78. Minute den Anschlusstreffer. Für mehr reichte es am Ende allerdings nicht gegen den neuen Tabellenvierten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben