Fußball Kreisliga A

SV Herbede: Fallrückziehertor leitet den klaren Heimsieg ein

Michael Kraus erzielte am Sonntag sein drittes Saisontor für den SV Herbede in der Fußball-Kreisliga A gegen den VfB Langendreerholz.

Michael Kraus erzielte am Sonntag sein drittes Saisontor für den SV Herbede in der Fußball-Kreisliga A gegen den VfB Langendreerholz.

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Herbede.  Auch wenn die Wittener gegen Langendreerholz nicht die perfekte Leistung zeigten, reichte es für fünf Tore – und ein gutes Gefühl an der Kemnade.

Der SV Herbede hat den zweiten Sieg in Folge eingefahren und sich damit vorerst im oberen Tabellendrittel der Fußball-Kreisliga A festgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Jan Kastel setzte sich gegen Schlusslicht VfB Langendreerholz ungefährdet mit 5:1 (2:0) durch.

SV Herbede holt im Schnitt bislang zwei Punkte pro Spiel

Nach sieben Spielen haben die Wittener 14 Punkte auf dem Konto und liegen damit auf dem fünften Rang. Für den ersten Höhepunkt der Partie sorgte Michael Kraus, der die Herbeder mit einem sehenswerten Fallrückzieher in Führung brachte (12.). In der Folge verpasste es die Kastel-Elf jedoch, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben.

„Wir haben uns bis zum Strafraum gut durchkombiniert, dann haben uns aber oft die Ideen gefehlt. Teilweise haben wir zu kompliziert gespielt“, meinte SVH-Coach Kastel. Dennoch besorgte Leonard Putz kurz vor dem Halbzeitpfiff per Kopf das beruhigende 2:0.

Zwei Joker schrauben das Ergebnis am Ende in die Höhe

Nach dem Seitenwechsel belebten Dario Andacic und Daniel Peter das Herbeder Offensivspiel. Das Joker-Duo besorgte schließlich auch den Endstand, Andacic gelang dabei ein Doppelpack.

„Unterm Strich haben wir 5:1 gewonnen – also ist alles gut“, resümierte Kastel. Dass jetzt wohl eine Zwangspause wartet, kommt ihm nicht gelegen, rund um die Kemnade hat man wenig Lust auf eine Unterbrechung. Immerhin kann der SV Herbede mit einem guten Gefühl in die Pause gehen.

„Wir haben einige Punkte unnötig verspielt, worüber ich mich auch immer noch ärgere. Aber in Summe sind wir absolut im grünen Bereich“, so Kastel, der sich mittlerweile bestens beim SVH eingelebt hat.

Herbede gegen Langendreerholz - so haben sie gespielt

SVH: Rexhäuser, Hope (58. Andacic), Putz, Sisman (63. Bosco), Kraus (58. Peter), Pluck, Kenter, Stahmer, Colak, Ackermann (61. Lau), Roth.
Tore: 1:0 Kraus (12.), 2:0 Putz (44.), 3:0 Andacic (60.), 4:0 Peter (70.), 4:1 (75.), 5:1 Andacic (90.).

Alle Nachrichten und Bilder zum Sport in Witten finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben