FUSSBALL

SV Bommern schießt sich für die Liga warm

Eröffnete den Torreigen: Bommerns Michael Kraus (li.) erzielte die ersten beiden Bommeraner Treffer.

Eröffnete den Torreigen: Bommerns Michael Kraus (li.) erzielte die ersten beiden Bommeraner Treffer.

Foto: Biene Hagel

Bochum.   Der SV Bommern ist mit einem zweistelligen Sieg in die zweite Pokalrunde eingezogen. Auch der Portugal SV setzte sich durch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen mühelosen Kantersieg und einen ganz knappen Erfolg nach spannendem Spielverlauf verzeichneten zwei Wittener Mannschaften in Runde eins des Kreispokal-Wettbewerbs. Vor allem die Bommeraner hatten richtig Spaß gegen einen überforderten Bochumer C-Ligisten und machten es letztlich sogar zweistellig.


FC Höntrop 80 - SV Bommern 05 0:11 (0:4). Genau so hatte sich der Bezirksliga-Absteiger die Generalprobe vor dem Punktspielstart wohl vorgestellt. Ohne sich zu 100 Prozent verausgaben zu müssen, fertigte der SV Bommern die Höntroper ab, lag schon zur Pause mit 5:0 vorn und wurde mit zunehmender Spielzeit überlegener. Die Gastgeber bauten kontinuierlich ab, hatten der Spielfreude und dem Torhunger der Freitas-Elf nichts entgegenzusetzen. „Es war gut, dass die Jungs das diszipliniert zu Ende gespielt haben. Die Partie war eine gute Gelegenheit, einige Dinge noch einmal zu testen“, sagte Trainer Martin Freitas.

Damit können sich die Bommeraner in Runde zwei zurücklehnen - da gibt’s nämlich ein Freilos. In Runde drei könnte es dann zum Duell mit dem TuS Stockum kommen, sofern sich der beim SC Werne durchsetzt.

SVB-Tore: Schröder (4), Kraus (3), Schumacher, P. Berghaus, Meyer, Müller.


Raspo Weitmar - Portugal SV 3:4 (0:1). Schwieriger als erwartet war die Pokalpartie für den A-Kreisliga-Aufsteiger. „In der zweiten Halbzeit haben wir immer, nachdem wir ein eigenes Tor gemacht haben, zehn Prozent weniger getan“, so Trainer Alex Vicente, der weiterhin auf einige Stammkräfte verzichten muss. Ayoub Annour (43.) und Khalil Khaldian (55.) brachten den PSV mit 2:0 in Führung, danach sorgten Tom Rehkopp (70.) und erneut Ayoub Annour (85.) für die weiteren Treffer. In der zweiten Runde wartet nun Landesligist VfB Günnigfeld auf die Wittener.

Torfolge: 0:1 Annour (43.), 0:2 Khaldian (55.), 1:2 (60.), 1:3 Rehkopp (70.), 2:3 (75.), 2:4 Annour (85.), 3:4 (90.).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben