Fußball Kreisliga A

SV Bommern II will in der A-Liga Spaß am Fußball behalten

Fußball soll Spaß machen: Thomas Nockenberg, Trainer des Wittener Fußball-Kreisligisten SV Bommern.

Fußball soll Spaß machen: Thomas Nockenberg, Trainer des Wittener Fußball-Kreisligisten SV Bommern.

Foto: Barbara Zabka / FUNKE Foto Services

Bommern.  Der Wittener Kreisligist hat einige ausgefallene Termine hinter sich, die Personaldecke ist dünn. Umso wichtiger ist das Spiel in Dahlhausen.

Unter denkbar schlechten Voraussetzung fährt der SV Bommern II am Mittwochabend zum Kreisliga-A-Nachholspiel bei Amac Spor Dahlhausen (Mi. 19.30 Uhr, Jugendheimstr., Bochum). Der dünne Kader ist dabei nur eines der vielen Probleme.

SV Bommern II kann aus der Ersten zurzeit keine Hilfe erwarten

Coach Thomas Nockenberg hatte am Dienstag nur 13 Spieler auf der Liste, die auf jeden Fall mit dabei sein können: „Sechs meiner Stammspieler sind verletzt. Aus der ersten Mannschaft werde ich wohl keinen Spieler bekommen, sondern wohl am Sonntag noch welche abgeben müssen.“

Die Vorbereitung auf dieses Match war ohnehin äußerst ungünstig, so Nockenberg. „Es sind einige Spiele und Trainingseinheiten ausgefallen. Die Begegnung in Dahlhausen ist alleine schon deshalb wichtig, weil ich den den Spaß am Fußball aufrecht erhalten will.“

Mehr aktuelle Fußball-Artikel aus Witten:

Alle Nachrichten und Bilder zum Sport in Witten finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben