Fußball Kreisliga A

SV Bommern II verpasst Überraschung – jetzt kommt RW Stiepel

Zähne zusammenbeißen: Der Wittener Fußball-Kreisligist SV Bommern II und Trainer Thomas Nockenberg kämpfen mit Ausfällen und ihrer Chancenverwertung.

Zähne zusammenbeißen: Der Wittener Fußball-Kreisligist SV Bommern II und Trainer Thomas Nockenberg kämpfen mit Ausfällen und ihrer Chancenverwertung.

Foto: Barbara Zabka / FUNKE Foto Services

Bochum / Bommern.  Punkte waren nicht eingeplant, das 1:3 in Bochum-Dahlhausen umso ärgerlicher. So bleibt die Lage der Wittener angespannt, aber nicht hoffnungslos

„Das war eigentlich kein Spiel, in dem wir Punkte holen mussten“, meinte Thomas Nockenberg am Mittwochabend, „aber nach diesem Spielverlauf hätten wir auf jeden Fall punkten können.“ Ein (Teil)-Erfolg bei Amac Spor Dahlhausen hätte dem in der Kreisliga A noch sieglosen SV Bommern II etwas Luft verschafft, doch nach der 1:3-Niederlage bleiben die Zeiten schwer und das Programm hart: Am Sonntag geht es gegen den Tabellenzweiten RW Stiepel, die Personallage bleibt angespannt.

„Ingesamt zehn Leute haben uns gegen Dahlhausen gefehlt“, sagte Nockenberg, davon einige auch kurzfristig, so dass er letztlich zwölf Mann für den Spielbericht zusammenbekam und die Aufstellung wieder durchwürfeln musste.

SV Bommern II vergibt in der erste Hälfte einige gute Chancen

Dafür machten die Bommeraner es aber mehr ordentlich. Nach frühem Rückstand hatte der SVB mehrere Chancen. „Es hätte zur Halbzeit auch 3:1 oder 4:1 für uns stehen können, aber wir schaffen es einfach nicht, den Ball reinzuhauen“, ärgerte sich Nockenberg. Mit 1:0 für Dahlhausen wurden die Seiten gewechselt,

Bommern konnte aber nicht viel länger auf den Ausgleich drücken. „Ab der 60. Minute war die Kraft weg, da hat man gesehen, dass die Jungs viel gearbeitet haben“, so der Trainer. Das 2:0 in der 65. Minute war die Vorentscheidung.

Der Anschlusstreffer durch Martin Moczek kurz vor Schluss sorgte für Hoffnung, Bommern warf alles nach vorn, vertändelte aber den Ball und kassierte nur zwei Minuten später das dritte Gegentor.

Bommerns Reserve hat noch die Nachholspiele in der Hinterhand

Ärgerlich, aber auch wenn die SVB-Reserve mit einem Punkt weiter Drittletzter ist, macht der Blick aufs A-Liga-Tableau etwas Hoffnung: Die Mannschaft hat ja erst vier Spiele absolviert, unter anderem steht noch das Nachholspiel gegen den punktlosen VfB Langendreerholz aus.

Aber erstmal RW Stiepel (13 Uhr, Goltenbusch), wobei die Personallage Sonntag wie erwähnt nicht deutlich besser aussieht. Auch das wird wieder ein Spiel, in dem Bommern II eigentlich nicht punkten muss.

Mehr aktuelle Fußball-Artikel aus Witten:

Alle Nachrichten und Bilder zum Sport in Witten finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben