JUDO

SU Annen II schließt Saison als Vierter ab

Annens Felix Packlin (li.) gewann sein 100-Kilo-Duell gegen Bevergerns Dominic Ende.

Annens Felix Packlin (li.) gewann sein 100-Kilo-Duell gegen Bevergerns Dominic Ende.

Foto: Biene Hagel / Funke Foto Services

Die Judoka der SU Annen II belegen zum Abschluss der NRW-Liga-Saison Rang vier. Am letzten Doppelkampftag feiert Wittens Team zwei Siege.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Witten. Einen versöhnlichen Saisonabschluss gab es für die Judoka der SU Annen II beim vierten und letzten Kampftag der NRW-Liga im Dojo am Kälberweg. Sowohl gegen den FC Stella Bevergern als auch gegen den PSV Duisburg feierte man einen klaren Sieg.

Vielleicht waren die Wittener ja beflügelt vom Erfolg des Bundesliga-Teams am Tag zuvor gegen den Deutschen Meister aus Hamburg. SUA-Coach Roman Paris hatte ein starkes Team beisammen, konnte einige erstligaerfahrene Kämpfer aufbieten. Beim 6:1-Triumph über Bevergern legte Annens Reserve eine 4:0-Führung vor, die Bundesliga-Coach Stefan Oldenburg (90 kg), Aeneas Paul (81 kg), Moritz Vieregge (73 kg) und Felix Packlin (100 kg) sicherstellten. Auch Routinier Manuel Neumann (+100 kg; kampflos) und Lukas Romahn (66 kg) punkteten für Annen.

Beim 5:2 gegen den Tabellenvorletzten PSV Duisburg, der gleich zwei Gewichtsklassen auslassen musste, taten sich die Gastgeber schon schwerer. Hier sorgten Stefan Oldenburg, Aeneas Paul, Philip Utzig (60 kg), Manuel Neumann und Lukas Romahn für die Wittener Zähler. Die SU Annen II schließt die Saison in der dritten Liga auf Platz vier (10:6-Punkte) ab.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben