FUSSBALL-WM

„Ronaldo ist der Beste der Welt“

Eine bunte kleine WM-Arena hat der Portugal SV vor seinem Vereinsheim am Husemannplatz errichtet. Gut 80 Fußballfans schauten sich dort am Freitag das Spiel gegen die Spanier an.

Eine bunte kleine WM-Arena hat der Portugal SV vor seinem Vereinsheim am Husemannplatz errichtet. Gut 80 Fußballfans schauten sich dort am Freitag das Spiel gegen die Spanier an.

Foto: Manfred Sander

Witten.   Beim Portugal SV schauen sich Fußballfans die Partien der Weltmeisterschaft in einer kleinen „WM-Arena“ an. Ein Fest unter Freunden.

Um 21.44 Uhr erreichte das Festival in Rot und Grün am Freitagabend seinen Höhepunkt. Als Superstar Cristiano Ronaldo seinen Freistoß in unnachahmlicher Manier verwandelte und damit zum 3:3 gegen Spanien ausglich, johlten seine Fans im und am Clubheim des Portugal SV. Die Fußballfans fielen sich freudig in die Arme, Bier spritzte in die Höhe - man hätte meinen können, die Weltmeisterschaft sei schon an ihrem zweiten Abend entschieden worden.

„Seit 30 Jahren bin ich schon in diesem Verein. Ich hänge an diesen Leuten“, meinte Rüdiger Schwärzell (60) nach dem Schlusspfiff dieses mitreißenden Vorrundenspiels zwischen zwei WM-Mitfavoriten. „Wer stellt denn hier in Witten sonst noch sowas auf die Beine?“, fragte der frühere PSV-Trainer und Ex-Vereinsvize Schwärzell und deutete auf das kleine „Public-Viewing-Schmuckkästchen am Husemannplatz. Rund 80 Fußballanhänger - und solche, die es vermutlich am Freitag geworden sind - versammelten sich draußen vor einem TV-Bildschirm und drinnen im Vereinsheim, um sich dieses Topspiel nicht entgehen zu lassen.

„Am Wochenende bauen wir unser kleines Fan-Stadion hier immer auf, dazu natürlich bei allen Spielen von Portugal und Deutschland“, so Clubchef Alex Vicente. „Wir haben das zur EM vor zwei Jahren auch schon gemacht. Das ist eine Aktion für Freunde, Mitglieder und Bekannte. Einfach ein Fest, das wir unter uns hier feiern wollen.“ Wie weit seine Portugiesen wohl kommen beim Turnier in Russland? „Wenn man da als Europameister antritt, gehört man automatisch zum Kreis der Favoriten.“

Angesprochen auf Cristiano Ronaldo gerät Vicente regelrecht ins Schwärmen. „Er ist einfach der Beste der Welt, weil er so enorm vielseitig ist. Er war in mehreren Ländern schon Torschützenkönig. Mit ihm in der Mannschaft hat jeder seiner Nebenleute gleich zehn Prozent mehr Selbstvertrauen“, glaubt der aus Santo Antonio an der Algarve („der schönste Ort der Welt“) stammende PSV-Vorsitzende, der in der kommenden Saison auch die erste Mannschaft (A-Liga) trainieren wird. Die kompletten 90 Minuten der WM-Partie bekommt Vicente nicht mit, muss immer mal wieder für Bratwürstchen-Nachschub sorgen, damit Grillmeister João Pereira auch genug zu tun hat. Halbe Hähnchen, marinierte Schnitzel (Bifana) und Co. sind schnell vergriffen - ein so intensives Spiel macht hungrig.

Dann ertönt der Schlusspfiff - diese Partie war was für Fußballfeinschmecker. Wittens Portugiesen sind selig, dem großen Nachbarn von der iberischen Halbinsel die Tour noch vermasselt zu haben, starten spontan zu heimatlichen Klängen eine Polonäse. „Spanien gegen Ronaldo - 3:3“, bringt es Pedro Pina auf den Punkt. Dank ihres Weltstars „CR 7“ träumen die Südeuropäer weiter vom WM-Titel.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben