Niederländer van Gemert trumpft auf

Witten.   Mit einem Sieg startete der BCC Witten auf dem Kleinen Billard in die neue Vierkampf-Saison in der Oberliga. Die Dreiband-Reserve schaffte auf den großen Tischen hingegen nur eine Punkteteilung. Oberliga, VierkampfBCC Witten - TuS Kaltehardt 6:2. Andreas Klüber gewann in der Freien Partie 300:117 in sieben Aufnahmen. Ihm gelang eine Höchstserie von 242 Punkten. Im Einband sorgte Sebastian Rob für weitere zwei Punkte. Er konnte 125:101 in 19 Aufnahmen gewinnen. Im Cadre 35/2 war ein guter alter Bekannter für den BCC am Start. Der sympathische Niederländer Wiel van Gemert ist zurück in Witten. Viele Jahre hat er bereits für den BCC auf dem Großen Billard gespielt, jetzt verstärkt er die Oberligamannschaft. Van Gemert gewann 250:70 in acht Aufnahmen und sorgte somit für den Sieg des BCC. Im Cadre 52/2 unterlag dann Kurt Czerwanski mit 72:154 in 15 Aufnahmen und überließ den Gästen somit die Ehrenpunkte. Oberliga, DreibandBCC Witten II - BC GW Wanne 4:4. Mehr als ein Remis sprang auf den eigenen Tischen gegen die Wanne-Eickeler nicht geraus für die Wittener Zweitvertretung. Am vierten Brett siegte Reiner Salz mit 40:28 in 60 Aufnahmen. Edwin Kurmann an Brett drei unterlag mit 28:40 (47 Aufnahmen). Am zweiten Brett holte Thomas Blüm in einer Abwehrschlacht ein 37:32 (60), während sich am Spitzenbrett BCC-Routinier Edgar Bettzieche erneut knapp geschlagen geben musste. Er unterlag seinem Gegner nach 52 Aufnahmen mit 38:40.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einem Sieg startete der BCC Witten auf dem Kleinen Billard in die neue Vierkampf-Saison in der Oberliga. Die Dreiband-Reserve schaffte auf den großen Tischen hingegen nur eine Punkteteilung.


Oberliga, VierkampfBCC Witten - TuS Kaltehardt 6:2. Andreas Klüber gewann in der Freien Partie 300:117 in sieben Aufnahmen. Ihm gelang eine Höchstserie von 242 Punkten. Im Einband sorgte Sebastian Rob für weitere zwei Punkte. Er konnte 125:101 in 19 Aufnahmen gewinnen. Im Cadre 35/2 war ein guter alter Bekannter für den BCC am Start. Der sympathische Niederländer Wiel van Gemert ist zurück in Witten. Viele Jahre hat er bereits für den BCC auf dem Großen Billard gespielt, jetzt verstärkt er die Oberligamannschaft. Van Gemert gewann 250:70 in acht Aufnahmen und sorgte somit für den Sieg des BCC. Im Cadre 52/2 unterlag dann Kurt Czerwanski mit 72:154 in 15 Aufnahmen und überließ den Gästen somit die Ehrenpunkte.


Oberliga, DreibandBCC Witten II - BC GW Wanne 4:4. Mehr als ein Remis sprang auf den eigenen Tischen gegen die Wanne-Eickeler nicht geraus für die Wittener Zweitvertretung. Am vierten Brett siegte Reiner Salz mit 40:28 in 60 Aufnahmen. Edwin Kurmann an Brett drei unterlag mit 28:40 (47 Aufnahmen). Am zweiten Brett holte Thomas Blüm in einer Abwehrschlacht ein 37:32 (60), während sich am Spitzenbrett BCC-Routinier Edgar Bettzieche erneut knapp geschlagen geben musste. Er unterlag seinem Gegner nach 52 Aufnahmen mit 38:40.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik