Turnen

Nachwuchs der KTV Ruhr West turnt auf Platz zwei

Erfolgreicher Start für das Nachwuchs-Teams des KTV Ruhr West (v.l): Trainer Shalva Dalakishvili und Jozsef Kakuk, Akitven Lukas Kluge, Pavel Kostiukhin, Berkay Senn Betreuer Kostiukhin sowie Nikita Prohorov und Florian Grela

Erfolgreicher Start für das Nachwuchs-Teams des KTV Ruhr West (v.l): Trainer Shalva Dalakishvili und Jozsef Kakuk, Akitven Lukas Kluge, Pavel Kostiukhin, Berkay Senn Betreuer Kostiukhin sowie Nikita Prohorov und Florian Grela

Foto: KTV Ruhr West

Witten.  Die Nachwuchs-Turner mit Sportlern vom TZ Bochum und dem TuS Stockum landeten beim Auftakt-Wettkampf der Jugendbundesliga auf Rang zwei.

Einen Erfolg konnten die Schüler und Jugendturner der KTV Ruhr West, als Startgemeinschaft mit dem TZ Bochum/TuS Stockum, beim ersten Wettkampf in der Jugendbundesliga mit einem zweiten Platz feiern.

Die Mannschaft mit Bochumer und Wittener Turnern landete beidem Wettkampf in Straubenhardt mit 216,50 Punkten hinter dem Team Eintracht Frankfurt (228,15 Punkte). Die beiden Trainer Shalva Dalakishvili (TZ BO) und Jozsef Kakuk (KTV) waren sichtlich zufrieden mit ihren jungen Turnern.

Nikita Prohorov mit der besten Einzelwertung

Der Stockumer Nikita Prohorov (AK 12-14) belegte dabei als bester Turner seines Teams mit 69,95 Punkten den vierte Rang in der Einzelwertung. Auch am Boden (12,75 Pkt.), wo er die zweitbeste Wertung des Tages erhielt, und am Seitpferd (12,05 Pkt.) war er ein Punktesammler für die Startgemeinschaft.

An den Ringen und Barren glänzte Florian Grela (TZ BO, 11,95 und 12,25 Pkt). Pavel Kostiukhin (KTV) war bester Turner am Sprungtisch mit 12,10 Pkt. Am Reck dominierte Berkey Sen (TZ BO/KTV) mit 12,40 Punkten, das war zugleich die zweitbeste Übung des Tages am Reck.

_________________________________________________________________

Mehr aktuelle Artikel aus dem Wittener Sport:

Alle Nachrichten und Bilder zum Sport in Witten finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben