Tanzsport

Medaillenregen für TuRa-Tänzerinnen

Die erfolgreichen Gymnastik & Tanz-Gruppen von TuRa Rüdinghausen.

Die erfolgreichen Gymnastik & Tanz-Gruppen von TuRa Rüdinghausen.

Foto: TuRa Rüdinghausen

Sechsmal Gold, dreimal Silber sowie sechs DM-Tickets holt Rüdinghausen bei der Landesmeisterschaft DTB-Dance sowie Gymnastik & Tanz nach Witten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Witten. Die Tänzerinnen von TuRa Rüdinghausen haben beim Landessportfest in Hamm kräftig abgesahnt. Sowohl in der Disziplin DTB-Dance als auch im Gymnastik & Tanz ging es in den Wettbewerben um die Titel bei den Landesmeisterschaften. Am Ende hatte TuRa mit sechs Goldmedaillen, drei Silbermedaillen sowie sechs Tickets für die Deutschen Meisterschaften eine beeindruckende Bilanz vorzuweisen.

Zunächst gingen die DTB-Dance Gruppen aus Rüdinghausen in der Alfred-Delp Sporthalle in Hamm aufs Parkett. Dabei wurden insbesondere die Jüngsten herausgefordert, denn die installierte Musikanlage schaltete sich aus technischen Gründen während der Vorträge in den jüngsten Altersklassen immer wieder zwischendurch aus. Das forderte ein hohes Maß an Durchhaltevermögen und Professionalität der heranwachsenden Gruppen. Dafür gab es zurecht großen Applaus von den Zuschauern.

Die „Maitis“ (AK Kids Challenge) kamen damit offenbar gut zurecht. Sie zeigten eine Choreographie zum Thema „Vier Jahreszeiten“ und führten die ZuschauerInnen tänzerisch durch Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Die junge TuRa-Gruppe nahm zu ersten Mal an den Landesmeisterschaften teil – und zeigte gleich die beste Darbietung. Mit 9,950 Punkten gewannen die „Maitis“ die Goldmedaille. Zu den Soundtracks des Musical „Starlight Express“ tanzte die Gruppe „Naledi“ , die mit 11,600 Punkten Fünfter wurde. Die „Kaprys“ gingen mit ihrer Choreographie zum Thema „Unkraut“ an den Start und wurden mit 11,950 Punkten Vierter.

In der Altersklasse Jugend Master nahmen die TuRa-Mannschaften „Topinos“ und „Cookies“ teil – bei einer nun sauber funktionierenden Musikanlage. Beide Teams aus Witten verpassten allerdings einen Platz auf dem Treppchen. Ganz anders die „Rhythmic Show Girls“ und die „Piccolinies“, die TuRa Rüdinghausen einen Doppelsieg bescherten. Für die „Rhythmic Show Girls“ war es der erste Wettkampf nach einer zweijährigen Pause. Sie zeigten ihre bereits aus dem Jahr 2017 bekannte Choreographie „Frauen sind…“. Technik und Ausdauer der Darbietung begeisterten die Zuschauer und auch die Kampfrichter. Mit andersartigen Bewegungen und einer experimentellen Choreographie in Anlehnung an die Welt der Insekten zauberten die „Piccolinies“ den Zuschauern ein Staunen ins Gesicht und wurden dafür mit Rang zwei belohnt.

Mit „La Cucaracha“ zum Titel

Die Wettkämpfe in „Gymnastik & Tanz“ und „DTB-Dance Kleingruppe“ fanden ebenfalls in Hamm statt. Die „Kaprys“ (Junior Challenge), zwei Tage zuvor noch ohne Medaille geblieben, erhielten diesmal eine Wertung von 20,283 Punkten und wurden damit Landesmeister. Sie zeigten ihren schon von Donnerstag bekannten Tanz zum Thema „Unkraut“ und eine Gymnastik zu der Musik „La Cucaracha“ mit zwei Bällen und vier Reifen.

Zu dem Lied „Pepe Hey“ tanzten die „Cookies“ (Junior Master) mit zwei Paar Keulen und vier Reifen. Ihr Tanz zum Thema Farben war ebenfalls vom DTB-Dance Wettkampf zwei Tage zuvor schon bekannt. Mit 23,683 Punkten konnten sich die Cookies die Silbermedaille sichern und damit auch die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft Gymnastik & Tanz 2019.

Die Gruppen „Kiwis“ und „Confusion“ traten als einzige teilnehmende Mannschaften in der Altersklasse 18+ Master an und belegten in dieser Reihenfolge somit die Plätze eins und zwei – bei gleichzeitiger DM-Qualifikation. Das Thema Identitätslosigkeit und Monotonie in der Gesellschaft stand bei den „Kiwis“ im Fokus. Das ernste Thema des Tanzes bildete einen Kontrast zu der lebhaften Ball und Reifen-Gymnastik zu dem Titel „Un Dos Tres“. „Null 8/15“ war in der Altersklasse 30+ Master ebenfalls konkurrenzlos.

In der Kategorie „DTB-Dance Kleingruppe“ nahm die TuRa-Mannschaft „Aventura“ teil und zeigte ihre Choreographie zu dem Thema „Mr. & Mrs. Smith“. Mit 19,417 Punkten landete „Aventura“ auf Platz sieben der „Open Class“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben