FUSSBALL

Joker Schröder lässt SV Bommern jubeln

Benjamin Schröer (2. von re.) traf zum 2:1-Sieg seines SV Bommern.

Benjamin Schröer (2. von re.) traf zum 2:1-Sieg seines SV Bommern.

Foto: Svenja Hanusch / FUNKE Foto Services

Der erste Sieg für den SV Bommern ist in trockenen Tüchern. Joker Benjamin Schröder traf zum entscheidenden 2:1 bei Phönix Bochum.

Bochum. Der SV Bommern 05 findet in der Fußball-Bezirksliga langsam in die Spur. Die Mannschaft von Trainer Martin Freitas nahm beim SV Phönix Bochum nach einem intensiven Spiel mit dem 2:1 (1:1)-Auswärtssieg drei Punkte mit.

„Wir standen extrem unter Druck, aber die Mannschaft hat sich selbst für ihr aufopferungsvolles Spiel belohnt“, erklärt Freitas. Die Bommeraner legten beim Favoriten einen Blitzstart hin: Keine 60 Sekunden waren gespielt, da setzte sich Dennis Mathea im Mittelfeld durch und steckte auf den anlaufenden Michael Kraus durch - 1:0. Im Anschluss übernahm Bochum das Spielgeschehen und setzte den SVB gehörig unter Druck. In der 16. Minute gelang den Gastgebern nach schöner Kombination der Ausgleich. „Wir haben uns davon aber nicht beeindrucken lassen, sondern haben weiter mit viel Leidenschaft gespielt und uns in jeden Ball geworfen“, so Freitas.

Vier Minuten nach der Einwechslung schlägt der SVB-Joker zu

Die Mühen der Bommeraner sollten in der 73. Minute belohnt werden: Der erst kurz zuvor eingewechselte Benjamin Schröder nutzte seine erste Gelegenheit zur erneuten Führung. „Den hat er ganz komisch erwischt, aber das Glück haben wir uns auch erarbeitet“, befand der SVB-Trainer. In den letzten Minuten der Begegnung „haben wir dann auch ein wenig Glück gehabt“, gestand Freitas. Mehrmals war Keeper Kevin Gensch mit sehenswerten Paraden zur Stelle oder ein Verteidiger klärte auf der Linie. „Bochum hat dann hinten aufgelöst und richtig Druck gemacht. Wir hatten dann noch drei oder vier gute Kontergelegenheiten, haben aber keine davon verwertet. Am Ende können wir richtig stolz auf unseren ersten Saisonsieg sein, weil wir uns die drei Punkte mit Leidenschaft erarbeitet haben“, so Freitas. „Jetzt gilt es aber, den Fokus auf die nächsten Partien zu richten. Wenn wir so spielen, bin ich mir sicher, dass wir noch viele Spiele gewinnen werden“, lobte Freitas sein Team.

SV Phönix Bochum - SV Bommern 05 1:2 (1:1)

SVB: Gensch; Herbrechter, M. Berghaus, P. Berghaus, D. Mathea, S. Mathea, Roecken (79. Kranz), Sell (56. Berger), Kraus (69., Schröder; 86. Köhn), Kozdron, Herrmann.

Torfolge: 0:1 Michael Kraus (1.), 1:1 (16.), 1:2 Benjamin Schröder (73.).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben