DAMENFUßBALL

Hammerthaler SV sorgt für Torfestival am Stausee

Einen Treffer zum Hammerthaler Kantersieg steuerte Andrea Schulte (Mitte) bei.

Einen Treffer zum Hammerthaler Kantersieg steuerte Andrea Schulte (Mitte) bei.

Foto: Biene Hagel

Witten.   Andresen-Elf fertigt Höntrop II mit 13:0 ab. SV Bommern gewinnt ebenfalls. Herbede muss sich mit Remis begnügen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Überhaupt keine Mühe bei ihrem Heimspiel hatten die Fußballerinnen des Hammerthaler SV, die dank des überdeutlichen Erfolgs gegen einen schwachen SV Höntrop II Anschluss an Spitzenreiter TuS Harpen halten. Während der SV Bommern ebenfalls gewann, gaben die Damen des SV Herbede eine Führung noch aus der Hand.
Hammerthaler SV - SV Höntrop II 13:0 (9:0). Nichts zu rütteln gab es am Heimsieg des Hammerthaler SV, der dem SV Höntrop II mehr als ein Dutzend Treffer einschenkte und im Aufstiegsrennen damit viel für die Tordifferenz tat. Das eigene Trefferkonto stockte vor allem Jasmin Isabell Gerwien mit sechs Toren auf.

HSV-Tore: Katharina Pukas (3), Jasmin Isabell Gerwien (6), Andrea Schulte, Vanessa-Claire van Laar, Nadine Müßmann.

SW Eppendorf - SV Herbede 2:2 (0:2). Dank zweier Treffer von Jule Schwartz (31.) und Denise Stark (36.) war die Herbeder Welt zur Halbzeitpause noch in Ordnung. Nach dem Seitenwechsel setzte es dann allerdings binnen vier Minuten den Ausgleich durch den Tabellenneunten aus Bochum (56., 59.). Das 2:2 bedeute gleichzeitig auch den Endstand, der den SVH wichtige Punkte im Rennen um Platz eins kostete.

SVH-Tore: Jule Schwartz, Denise Stark.

SV Eintracht Grumme - SV Bommern 2:4 (1:2). Den zweiten Sieg in Serie konnte der SV Bommern auch dank Carolin Foerster feiern, die in Durchgang eins zunächst zum 1:0 traf (9.) und nach dem 1:1 (24.) den alten Abstand wiederherstellte (38.).

Nach dem Seitenwechsel waren es Melina Lülf (54.) und Fiona Mentel (81.), die den SVB-Erfolg nach dem zwischenzeitlichen erneuten Ausgleich der Gastgeber (50.) festzurrten. „Ich bin mehr als zufrieden“, meinte Trainer Björn Böringschulte, der insbesondere die taktische Disziplin der Seinen lobte.

SVB-Tore: Carolin Foerster (2), Melina Lülf, Fiona Mentel.

SV Langendreer 04 - SV Bommern II 9:0 (4:0). Ohne jede Chance war die Zweitvertretung des SVB gegen B-Liga-Spitzenreiter Langendreer 04 (erst ein Gegentor). Auf dem Hartplatz in Bochum lag man schon zur Pause mit 0:4 zurück und konnte auch in Durchgang zwei keine Ergebniskorrektur mehr betreiben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben