FUSSBALL

FSV Witten muss unbedingt gewinnen

Drei Punkte müssen am Montag her für Oguz Dogan (re.) vom FSV Witten und seine Mannschaft.

Drei Punkte müssen am Montag her für Oguz Dogan (re.) vom FSV Witten und seine Mannschaft.

Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services

Am Pfingstmontag geht es für den FSV Witten ums sportliche Überleben. Ein Sieg gegen den SV Hellas Bochum in der Relegation ist Pflicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Witten. Die Ausgangslage vor dem entscheidenden Relegationsspiel ist für den FSV Witten glasklar: Möchte Trainer Kaniwar Shikho mit seinen Schützlingen in der B-Kreisliga bleiben, muss gegen den SV Hellas Bochum (Pfingstmontag, 14 Uhr, Am Waldesrand/Bochum) auf jeden Fall ein Sieg her.

Zum Auftakt der Entscheidungsspiele gab’s für die Wittener gegen die DJK Wattenscheid III ein torloses Remis. Zwar wäre für Spielertrainer Shikho und Co. dort schon mehr drin gewesen, doch gänzlich unzufrieden war man mit dem Punkt am Ende nicht. Am vergangenen Sonntag konnte der FSV dann aus der Ferne beobachten, wie sich Hellas Bochum gegen Wattenscheid mit 3:1 durchsetzte und die „Dritte“ der DJK damit in die C-Kreisliga schoss.

In der Tabelle ergibt sich vor dem letzten Relegationsspiel damit eine eindeutige Konstellation: Hellas Bochum steht mit drei Punkten an der Spitze, gefolgt vom FSV Witten (ein Punkt). Während den Bochumern am Pfingstmontag also ein Remis bereits zum Klassenerhalt reichen würde, müssen die Ruhrstädter unbedingt gewinnen, um noch auf Rang eins zu springen. Denn nur der würde in der Dreiergruppe der Abstiegsrunde den sicheren Ligaverbleib bedeuten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben