JUGENDFUSSBALL

E-Jugend setzt sich die Krone auf

Auch wenn sich die D-Jugend des TuS Stockum (re.) gut präsentierte, gegen den FC Brünninghausen gab’s eine knappe 0:1-Niederlage und damit das Aus nach der Vorrunde.

Auch wenn sich die D-Jugend des TuS Stockum (re.) gut präsentierte, gegen den FC Brünninghausen gab’s eine knappe 0:1-Niederlage und damit das Aus nach der Vorrunde.

Foto: Jürgen Theobald

Stockum.   Rund 50 Mannschaften an zwei Tagen auf Stockumer Bezirkssportanlage. C-Jugend des Gastgebers scheitert erst im Endspiel.

Mit der Organisation von Jugendturnieren kennt sich der TuS Stockum aus. Zum 14. Mal schon hielt man jetzt den Teamsport-Philipp-Cup in vier verschiedenen Altersklassen auf der Bezirkssportanlage an der Pferdebachstraße ab. Der Nachwuchs der Rot-Weißen war dabei durchaus erfolgreich, verbuchte u. a. den Sieg bei den E-Jugendlichen.

„Wir hatten wieder viele Helfer, die das Turnier zu einer gelungenen Sache gemacht haben“, so Jugendleiter Gerhard Reicherz nach dem zweitägigen Mammutprogramm, welches der Verein angesichts von rund 50 teilnehmenden Teams zu bewerkstelligen hatte. Der Ausrichter hatte keine Mühen gescheut, den Jugendkickern (von den Minis bis zu den C-Junioren) den Aufenthalt in Stockum so schmackhaft und so kurzweilig wie möglich gehalten. Für die Zeit zwischen den Partien stand neben einer Hüpfburg eine Torwand zur Verfügung, der Zuckerwatte-Stand war ein echter Renner, und für die Kleineren gab’s Buntes fürs Gesicht beim Kinderschminken.

Fußballerisch machten am ersten Tag die Fairplay-Turniere der F-Junioren (hier geht es nicht um Sieger und Platzierte, sondern rein um den Spaß am Spiel) sowie der Wettbewerb der D-Jugendlichen den Anfang. Dass die Nachwuchskicker mit der Kugel umgehen können, das zeigten sie auf dem Rasen- und auf dem Kunstrasenplatz. Ganz so erfolgreich indes verlief das Turnier der D-Junioren für die heimischen Vertreter nicht wirklich. Der TuS Stockum und der SV Bommern 05 wurden in eine Gruppe gelost, schafften aber mit sechs bzw. vier erspielten Punkten nicht den Sprung in die Vorschlussrunde. Letztlich kam es im Endspiel zu einem Dortmunder Duell: Der FC Brünninghausen besiegte den TSC Eintracht knapp mit 1:0.

Gleich drei Teams schickte der Gastgeber tags darauf in den E-Jugend-Wettbewerb. Und die Erstvertretung der Rot-Weißen war richtig gut in Schuss, spielte sich mit drei Siegen und einem Remis zum Gruppensieg, schaltete dann den FSV Vohwinkel (5:0) aus und gewann auch das Endspiel mit 1:0 gegen den TuS Ennepetal.

Den Abschluss bildete der Wettbewerb der C-Jugendlichen. Hier wusste der TuS Stockum erneut zu überzeugen, schaffte den Einzug ins Halbfinale und setzte sich dort mit 1:0 gegen den TuS Ennepetal II durch. Im Endspiel allerdings mussten sich die Rot-Weißen dem SC Wengern mit 0:2 beugen. Für die Mannschaft des SV Bommern 05 endete das Turnier mit Rang drei nach der Vorrunde.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben