DAMENHANDBALL

Daniel Buff übernimmt die SG ETSV Ruhrtal

Bis zum Saisonende 2017/18 hatte Daniel Buff die Männer der PSV Recklinghausen gecoacht, mit ihnen den Klassenerhalt in der Verbandsliga geschafft.

Bis zum Saisonende 2017/18 hatte Daniel Buff die Männer der PSV Recklinghausen gecoacht, mit ihnen den Klassenerhalt in der Verbandsliga geschafft.

Foto: Biene Hagel

Witten.   Beim Damen-Oberligisten SG ETSV Ruhrtal ist die Trainerfrage nun auch geklärt. Daniel Buff übernimmt ab Januar das Amt von Michael Lohrmann.

Die Oberliga-Handballerinnen der SG ETSV Ruhrtal haben einen neuen Trainer: Als Nachfolger von Michael Lohrmann, der aus gesundheitlichen Gründen sein Amt niedergelegt hatte, verpflichtete der Club jetzt den 37-jährigen Daniel Buff. Zuletzt hatte der frühere Drittliga-Spieler die Männer der PSV Recklinghausen trainiert.

„Für mich wird das eine neue Erfahrung - und das ist es auch, was daran so reizvoll ist“, sagt Daniel Buff zu seinem ersten Cheftrainer-Posten im Damenhandball. Der Ausbilder an der Polizeischule in Selm hat zwar in jüngeren Jahren schon eine weibliche A-Jugend betreut - „bei den Damen, und vor allem jetzt in der Oberliga, ist das schon eine ganz andere Sache“, erklärte Buff. Der Vorstand der SG ETSV Ruhrtal war vor einer Weile schon an ihn herangetreten, weil Buff nach dem Ende seiner Aufgabe in Recklinghausen eine Pause eingelegt hatte. „Ich habe mir dann das Spiel in Menden angesehen - danach haben wir uns dann geeinigt“, so der 37-Jährige.

Als Spieler war er aktiv bei der HSC Eintracht Recklinghausen (damals in der Oberliga), war danach zehn Jahre lang bei der SG Schalksmühle-Halver am Ball. „Auf die Aufgabe in Witten freue ich mich. Natürlich muss ich da jetzt erstmal ankommen und Fuß fassen.“

Mit dem bisherigen Trainer Michael Lohrmann will er sich auch noch kurzschließen, um weitere Eindrücke von seiner neuen Mannschaft zu bekommen. „Derzeit betreibe ich schon ein Videostudium von den Spielen dieser Saison.“ Immerhin geht die Punktspielserie schon Mitte Januar mit der Partie ausgerechnet gegen Tabellenführer ASC 09 Dortmund weiter. Zuvor stehen am 6. Januar in Bommern noch die Stadtmeisterschaften auf dem Terminplan. „Wir werden in der kommenden Woche auf jeden Fall schon mal trainieren“, sprüht Daniel Buff bereits vor Arbeitseifer.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben