Jugendfußball

C-Jugend des FSV Witten trifft sechsmal, B-Jugend verliert

Ganz starker Auftritt: Die C-Junioren des FSV Witten (li.) feierten mit dem 6:1 beim VfB Hüls einen verdienten Sieg.

Ganz starker Auftritt: Die C-Junioren des FSV Witten (li.) feierten mit dem 6:1 beim VfB Hüls einen verdienten Sieg.

Foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services

Dortmund/Marl.  Gemischte Ausbeute für den Bezirksliga-Nachwuchs des FSV in Spielen mit insgesamt 17 Toren. Die Mädchen des SV Bommern hatten besondere Umstände.

Bei eisigen Temperaturen zog die B-Jugend des FSV Witten mit 3:6 beim ASC 09 Dortmund den Kürzeren. Besser lief es für die C-Junioren des Clubs, die beim VfB Hüls gewannen. Auch die B-Mädchen des SV Bommern 05 punkteten am Sonntag dreifach.

B-Jugend

ASC Dortmund 09 - FSV Witten 6:3 (2:1). Eine Woche nach dem Pokalerfolg gegen Landesligist SC Weitmar 45 ist der FSV Witten wieder im Liga-Alltag angekommen. Gegen den ASC Dortmund 09 gab es für die „Junglöwen“ nicht viel zu holen.

„Wir haben einen rabenschwarzen Tag erwischt. Das war nicht gut“, so Trainer Kaniwar Shikho. Die frühe Führung der Dortmunder (5.) konnte Oulid Halim nach gut 25 Minuten ausgleichen - 1:1. Doch kurz vor der Pause rappelte es erneut im Kasten der „Junglöwen“ (37.) - 1:2.

Nach der Pause hatten sich die Wittener viel vorgenommen, wurden aber innerhalb von neun Minuten auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt - 1:5. Daran änderten auch die Treffer von Abderrahman Abdellatif und Taner Ayaz nichts.

C-Jugend

VfB Hüls - FSV Witten 1:6 (1:2). Die Partie fing alles andere als gut an für die Gäste. Bereits nach einer Minute gingen die Gastgeber mit 1:0 in Front. Doch den frühen Schock verdauten die „Junglöwen“ schnell, Godfried Debrah erzielte den 1:1-Ausgleich (8.).

In der 19. Minute legte Theodoros Georgalis zum 2:1 nach. Nach dem Seitenwechsel schalteten die Wittener einen Gang hoch und machten die Partie schnell klar. Abermals Georgalis (48.), Ismail Özmen (54.), Ben Hees (64.) und Keoma-Emilio Hashemi (69.) sorgten für den deutlichen Auswärtserfolg der „Junglöwen“, die Platz drei belegen (17 Punkte, 25:13-Tore).

B-Juniorinnen

SF Sümmern - SV Bommern 05 1:3 (1:2). Den Schwung vom Erfolg im Kreispokal-Wettbewerb übernahm man direkt in die Liga. Den Tabellenletzten SF Sümmern bezwang man bei schwierigen Platzverhältnissen letztlich überlegen. Dabei ebnete man schon früh den Weg zum Sieg. Bereits nach einer Minute erzielte Luna Neumann das 1:0.

„Es war sehr rutschig, dadurch waren keine vernünftigen Spielzüge möglich. Auf beiden Seiten waren die Chancen relativ ausgeglichen“, so Trainerin Iris Kuhnt. Nach gut 20 Minuten kamen die Gastgeber dann zum 1:1-Ausgleich. Doch abermals Neumann traf für die Wittener zur Führung (22.).

Nach dem Seitenwechsel agierte der SVB viel mit langen Bällen - einmal profitierte Annabel Noelle, die zum 3:1 (65.) zur Stelle war.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben