Billard

BCC-Reserve kurz vor dem Aufstieg in die zweite Liga

Mit Neuzugang und Spitzenspieler Fabian Blondeel ist der BCC II ein Aufstiegskandidat.

Mit Neuzugang und Spitzenspieler Fabian Blondeel ist der BCC II ein Aufstiegskandidat.

Foto: Ingo Otto

Witten.   Das zweite Dreibandteam des BCC Witten hat die Meisterschaft zum Greifen nah. Ein Sieg muss noch her – und dann gibt es Arbeit abseits der Tische.

Vorentscheidung verpasst – das war der Tenor bei der zweiten Dreiband-Mannschaft des BC Crengeldanz nach dem 4:4 gegen Bottroper BA III. Man kann es aber auch andersherum sehen: Im letzten Heimspiel der Saison haben die Wittener nicht verloren und können mit einem Sieg am 4. Januar im letzten Saisonspiel bei ABC Merklinde die Landesmeisterschaft und den Aufstieg in die 2. Bundesliga klarmachen. Und die Wittener hoffen darauf, nächstes Jahr in Liga zwei zu spielen.

„Gerade für einen jungen Spieler wie Simon Blondeel sind die Erfahrungen, die es dort zu sammeln gibt, ungemein wichtig“, sagt der Vorsitzende Kurz Czerwanski, der bestätigt, dass der BCC das Aufstiegsrecht wahrnehmen würde.

„Dann brauchen wir noch Verstärkung“

„Diese Chance können wir ihm und uns nicht verbauen“, sagt er, auch wenn noch Finanzielles zu klären seien. Klar sei dazu: „Wenn wir in der 2. Bundesliga spielen wollen, brauchen wir noch einen Spieler zur Verstärkung.“

Doch bevor es so weit ist, müssen erst die Spieler am Tisch den Aufstieg schaffen. Das Heimspiel gegen Bottrop fand insofern unter erschwerten Bedingungen statt, weil Kurt Czerwanski und Edwin Kurmann aufgrund des vorangegangen Bundesligaspiels schon einen langen Tag im Billardsaal hinter sich hatten.

Czerwanski biss sich jedoch am vierten Brett zu einem 34:19-Sieg in 60 Aufnahmen durch. Kurmann schaffte das am zweiten Brett nicht, unterlag 27:40 in 46 Aufnahmen. Auch am dritten Brett gab es eine Niederlage für den BCC: Simon Blondeel verlor 31:40 in 56 Aufnahmen.

Am ersten Brett sorgte Fabian Blondeel für das Unentschieden, als er in 40 Aufnahmen 40-26 gewann. Damit verteidigt der BCC Platz eins, macht es aber weiter spannend: Beim Saisonabschluss in Merklinde muss unbedingt ein Sieg her.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben