Witten. Die Ringer des KSV Witten, die am letzten Kampftag frei haben und nur einen Punkt vor Urloffen und Adelhausen liegen, sind durch – die Erklärung.

Die 11:22-Niederlage gegen Tabellenführer KSV Köllerbach war für die Ringer des KSV Witten in der Bundesliga-Staffel West am Samstagabend der zwölfte und letzte Saisonkampf. Mit 5:19 Punkten liegt die Mannschaft von Chef-Trainer Samet Dülger vor dem letzten Kampftag am kommenden Samstag auf dem fünften Rang – vor dem ASV Urloffen und dem TuS Adelhausen, die beide jeweils 4:18 Zähler haben.