Witten. Zum Kellergipfel hat der HSV Herbede am Samstag Rivale HSG Hohenlimburg zu Gast. Das letzte Aufeinandertreffen fand ein ziemlich giftiges Ende.

Mit der Nummer eins ihrer Landesliga-Staffel konnten es die Handballer des HSV Herbede zuletzt nicht so recht aufnehmen, kassierten in der Jahnsporthalle eine 29:34-Niederlage gegen die HSG Herdecke-Ende. Da sollte die anstehende Aufgabe schon deutlich einfacher werden. Am Samstag (18 Uhr, Jahnsporthalle) kommt die HSG Hohenlimburg zum Nachholspiel nach Witten - und die steht ebenso wie die Herbeder ganz hinten in der Tabelle.