Witten. Eine Halbzeit lang betreibt der SV Herbede Chancenwucher. Als es schon nach einem Remis aussieht, bringt ein letzter starker Angriff den Erfolg.

Seine jüngste kleine Durststrecke hat der SV Herbede rechtzeitig überwunden. Gegen den FC Neuruhrort gelang mit einem 2:1 (1:1) der zweite Sieg in Folge, der sich auch in der Tabelle sehr positiv für das Team von Maik Kortzak und Jan Kastel auswirkte - die Schwarz-Weißen sind nun Fünfter, schieben sich zum Abschluss der Hinserie vor den Lokalrivalen TuS Heven.