Fußball-Bezirksliga

Hamminkelner SV erfüllt alle Wünsche des Trainers

Kehrt nun doch nicht zum Hamminkelner SV zurück, sondern bleibt bei Wesel Anadolu Spor: Bervedan Mengülogul.

Kehrt nun doch nicht zum Hamminkelner SV zurück, sondern bleibt bei Wesel Anadolu Spor: Bervedan Mengülogul.

Foto: Markus Weissenfels/FFS

Hamminkeln.  Mit acht Neuzugängen nimmt Fußball-Bezirksligist Hamminkelner SV am Montag die Vorbereitung auf. Einer kommt trotz Zusage nun doch nicht.

Michael Tyrann wird zur neuen Saison reich beschenkt. Der Trainer der Bezirksliga-Fußballer des Hamminkelner SV hatte seinem Sportlichen Leiter früh im Jahr einen Wunschzettel zukommen lassen, und Detlef Hooymann leistete bis zum Ende der Transferperiode „ganze Arbeit“, so Tyrann. Wenn der Coach am 6. Juli zum Trainingsauftakt bittet, werden gleich acht neue Spieler mit dem verbliebenen Kader um die wenigen Stammplätze in der Elf des HSV kämpfen.

„Wir können den Konkurrenzdruck im Training enorm erhöhen”, sagt der Trainer, „und haben nun einen hervorragenden Kreis sehr guter Spieler beisammen. Ich kann sagen, dass ich wunschlos glücklich bin.” In seinem Team kann er zudem mit Björn Behner einen neuen Torwarttrainer begrüßen und in Jan-Christian Sweers wurde der Nachfolger von Co-Trainer Peter Hütten gefunden.

Trainer erwartet heißen Kampf bei Keepern

Mit Yannik Winkin (TuS Drevenack) kommt ein 23-jähriger Keeper zum HSV, der keineswegs die Bank drücken will. Tyrann prophezeit deshalb einen „offenen Kampf um die Position zwischen den Pfosten. Ich gehe davon aus, dass er unserem Stammkeeper Sascha Tünte richtig Feuer unterm Hintern machen wird.” Ebenfalls aus Drevenack stößt Rico Schendel zum Verein, der als Vollblutstürmer in der Box zu Hause ist und mit seinen 33 Jahren viel Erfahrung mitbringt. „Er wird uns im Angriff sicherlich gut tun”, so der Coach.

Gerade im Spiel vor dem gegnerischen Tor lag in der Vergangenheit oft die Schwäche des HSV, weshalb im Sturm mit Ferhat Güngör (28), Torschützenkönig in der B-Liga, und Hasan Hamzaoglu (25) weiter aufgerüstet wurde. Letzteren bezeichnete Tyrann als „meinen absoluten Wunschspieler”.

Andre Heidemann (25), der in der Abwehrkette rechts wie links eingesetzt werden kann, und Benedikt Bahrenberg aus der HSV-Reserve sollen die Defensive stärken. Mit Niklas Lange (23) und Fynn Ebbert, der trotz seiner 19 Jahre schon einiges an Erfahrung mitbringt, komplettieren zwei Mittelfeldspieler die Liste der Neuzugänge. Bervedan Mengülogul kehrt nun allerdings doch nicht zum HSV zurück, sondern bleibt bei Anadolu Spor. „Damit sind unsere Planungen abgeschlossen”, so Tyrann.

Zugänge: Yannick Winkin, Rico Schendel (beide TuS Drevenack), Ferhat Güngör (1. FC Heelden), Hasan Hamzaoglu (RWS Lohberg), Andre Heidemann (TSV Raesfeld), Benedikt Bahrenberg (HSV II), Niklas Lange (GW Flüren), Fynn Ebbert (VfL Rhede).

Abgänge: Pascal Kluitmann (SV Bislich), Alexander Siepen (VfL Rhede), Thore Poromin (SV Brünen).

Trainingsstart: 6. Juli.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben