Fußball-Bezirksliga

BW Dingden verschießt Elfmeter und gibt Spitzenposition ab

Hatte in letzten Minute den Siegtreffer auf dem Fuß: Michael Leyking verschoss einen Elfmeter.

Hatte in letzten Minute den Siegtreffer auf dem Fuß: Michael Leyking verschoss einen Elfmeter.

Foto: Gerd Hermann

Hamminkeln.   BW Dingden ist nicht mehr Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga. In Osterfeld kamen die Blau-Weißen nicht über ein 1:1 hinaus, Hamborn siegte.

BW Dingden hat die Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga abgegeben. Die Blau-Weißen kamen im Auswärtsspiel bei Adler Osterfeld nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und wurden durch den siegreichen Verfolger Hamborn 07 überholt. Der Rückstand auf den ärgsten Aufstiegskonkurrenten beträgt nun zwei Zähler. „Es ist noch alles offen. Aber Hamborn hat natürlich einen Lauf“, sagte BWD-Trainer Dirk Juch, dessen Elf einen Sieg nur ganz knapp verpasste. Nach einem Foul an Spielmacher Kevin Juch zeigte der Unparteiische in letzter Minute auf den Punkt. Dem zuletzt sicheren Schützen Michael Leyking versagten jedoch die Nerven. „Wir waren natürlich enttäuscht. Aber ein Remis gegen Adler ist kein schlechtes Ergebnis“, sagte Juch.

Die Dingdener haben gegen ihre vier Verfolger in der Tabelle in den letzten Spielen nun sieben Punkte geholt. „Diese Bilanz ist in Ordnung“, meinte Juch. Die Gäste fanden zunächst nur schwer ins Spiel, da die Hausherren von Beginn an großen Druck ausübten. Auch ohne ihren besten Torjäger Tobias Hauner (Urlaub) präsentierten sich die „Adler“ brandgefährlich in der Offensive. Die Folge war das 1:0 für die Gastgeber (6.). „Das war ein schönes Tor. Aber wir haben die richtige Reaktion gezeigt“, sagte Juch. Julian Weirather war nach Vorarbeit von Timo Ameling in der 13. Minute zur Stelle und markierte das 1:1.

BW Dingden muss in Meiderich unbedingt siegen

Nach dem Seitenwechsel stellte BWD-Trainer Dirk Juch sein Team etwas defensiver ein. „Denn wir hatten teilweise Probleme. In der letzten halben Stunde haben wir dann richtig gut gespielt“, lobte der Übungsleiter. Kevin Juch (70.) und Alexander Sack (75.) besaßen die größten Chancen zur Dingdener Führung. In der 76. Minute hatte Blau-Weiß jedoch Glück, dass Oberhausen nur die Latte traf.

BWD: J. Buers; Holtkamp, Leyking, Lange, Cavusman, Weirather, S. Buers (71. Sack), Juch, Ameling (83. Kamps), Volmering, Salman (79. Willing).

Am Montag (15.30 Uhr) tritt BWD zum Nachholspiel bei der abstiegsbedrohten Spvgg. Meiderich 06/95 an. „Den Gegner müssen wir schlagen“, fordert Trainer Dirk Juch. (fp)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben