Fussball

Velberter Oberliga-Trio fiebert Saison entgegen

Velberter Stadtduelle wie hier zwischen der SSVg (blau) und dem SC würzen die Oberliga, nun kommt noch der TVD hinzu

Velberter Stadtduelle wie hier zwischen der SSVg (blau) und dem SC würzen die Oberliga, nun kommt noch der TVD hinzu

Foto: Uwe Möller / FUNKE Foto Services

Niederberg.   Gruppen-Einteilung: Keine Überraschungen für SSVg, SC und TVD. Die niederbergischen Bezirksligisten wechseln in die Wuppertaler Staffel

Die Fußballer machen zum größten Teil sportliche Ferien, die Funktionäre sind weiter bei der Arbeit. Denn sie müssen die neue Saison wird vorbereiten, die Vereine auf die verschiedenen Gruppen verteilen, danach geht es an die Spielpläne. Aus niederbergischer Sicht interessant: Die Besetzungen für die Oberliga, die Landesliga und die Bezirksliga stehen bereits fest

Wobei die Landesliga derzeit nicht so relevant ist: Nach dem Aufstieg des TVD in die Oberliga und dem Abstieg der SSVg Heiligenhaus in die Bezirksliga spielt zum ersten Mal seit vielen Jahren kein niederbergische Team mehr in der Landesliga, aus welcher sich ja vor einem Jahr schon der SC Velbert per Aufstieg verabschiedet hatte.

Essener und Velberter Fraktion

Drei Velberter Teams hingegen tummeln sich nun in der Oberliga: Die SSVg, der SC sowie Neuling TVD. Für dieses Trio bedeutet die Besetzung der Oberliga Niederrhein keine Überraschung, es spielen die bekannten Teams.

Neu hinzu kommen der SV Straelen als Absteiger aus der Regionalliga sowie die weiteren Neulinge FC Kray, Cronenberger SC und Sportfreunde Niederwenigern.

Mit den Aufstiegen des TVD und des FC Kray haben sich zwei starke Städtefraktionen gebildet: Sowohl Velbert, als auch die viel größere Ruhrmetropole Essen (Spvg Schonnebeck, ETB und Kray) stellen jeweils drei Teams in der Oberliga.

Eine Änderung gab es derweil für die drei niederbergischen Bezirksligisten: Die U 23 der SSVg Velbert, der SV Union Velbert und die SSVg Heiligenhaus ziehen um: Von der Gruppe 6, die zu einem erheblichen Teil mit Essener Teams besetzt war, zur Gruppe 2. Hier finden sich überwiegend Wuppertaler Teams wieder, sie sind ebenso wie der 1. FC Wülfrath alte Bekannte. Zudem treffen sie auf Teams des Remscheider und Solinger Raums.

DIE BESETZUNG DER STAFFELN

Oberliga Niederrhein: SV Straelen; Sportfreunde Baumberg 1. FC Bocholt, 1. FC Monheim, SSVg Velbert 02, SC Velbert, TVD Velbert, TSV Meerbusch,
Germania Ratingen 04/19, TuRU Düsseldorf, VfB 03 Hilden,ETB Schwarz-Weiß Essen
FC Kray, Spvg Schonnebeck, 1. FC Kleve 63/03, Cronenberger SC, Sportfreunde Niederwenigern.

Bezirksliga Gruppe 2: SV Union Velbert, SSVg Heiligenhaus, SSVg 02 Velbert U23, 1.FC Wülfrath, TSV Ronsdorf, ASV Mettmann, ASV Wuppertal, FSV Vohwinkel, SSV Germania Wuppertal, SC Radevormwald, TV Dabringhausen, SC Ayyildiz Remscheid, SSV Bergisch Born, VfB Marathon Remscheid, FC Britannia Solingen, SV DITIB Solingen, Heisinger SV, SG Kupferdreh-Byfang

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben