Tischtennis

Union Velbert freut sich über zwei Rückkehrer

Wieder zurück bei der Union: Lennart Kley (li.) und  Robert Krzywkowski, hier noch für die „Erste“ des TuS Neviges

Wieder zurück bei der Union: Lennart Kley (li.) und Robert Krzywkowski, hier noch für die „Erste“ des TuS Neviges

Foto: Uwe Möller

Niederberg.  Lennart Kley und Robert Krzywkowski sind wieder bei Union Velbert. TTC SW verpflichtet zwei erfahrene Leute für die Verbandsliga

Zur neuen Spielzeit 2019/2020 melden die niederbergischen Tischtennisvereine einige Spielerwechsel. Am meisten beteiligt war der SV Union Velbert, der allerdings auch mit mehreren überregionalen Teams am Start ist. Bei der ersten Mannschaft, die in der dritten Bundesliga spielt, gab es mit Christian Süß einen Wechsel zum Landesligisten DJK Franz-Sales-Haus Essen. Süß war zuletzt für die erste Mannschaft gemeldet, kam aber wegen seiner Knieprobleme zu keinem Einsatz.

Rumänischer Ex-Nationalspieler

Zudem hat der erst im Vorjahr zum SV Union gewechselte Marco Empting die Velberter in Richtung SSV Germania Wuppertal verlassen, wo er künftig in der zweiten Mannschaft (Landesliga) aufgestellt ist. Mit Constantin Cioti (zuletzt beim Südwest-Regionalligisten TV Leiselheim) kam ein früherer rumänischer Nationalspieler, der auch u.a. bei Werder Bremen in der deutschen Bundesliga spielte und einige Partien bestreiten wird.

Empfehlung des US Bundestrainers

Ted Li und Daniel Tran sind junge Talente aus den USA, die beim SV Union trainieren werden und vom US-Bundestrainer Jörg Bitzigeo (früher Bundestrainer der deutschen Damen) empfohlen wurden.

Zurückgekehrt sind die ehemaligen Nevigeser Lennart Kley (SG Heisingen), der zuletzt 2010/11 hier spielte und künftig in der zweiten Mannschaft (Regionalliga) aktiv sein wird. Sein früherer Mannschaftskamerad Robert Krzywkowski (TTS Detmold) wird in der vierten Herrenmannschaft mitwirken.

In Person von John Holler (Barmer TV) wechselte ein talentierter Jugendlicher zum SV Union, der im Jungenbereich nun in der Bezirksliga (zweithöchster Klasse im Verbandsgebiet) antreten wird.

Bewegung auch bei den etwas älteren Semestern. Für eine neu gemeldete Seniorenmannschaft (Ü60) kamen die im Bergischen wohl bekannten Edgar Höhn, Claus-Jürgen Erdmann (beide vom ASV Wuppertal) und der Ex-Nevigeser Gerd Werbeck zum SV Union.

Vier Neue meldet Verbandsligist TTC SW Velbert: Mit Niklas Ehlert (BW Datteln) und Arja Hosseini (Bayer Uerdingen) konnten die Schwarz-Weißen dabei zwei Spieler verpflichten, die schon Verbandsliga-Erfahrung haben und das Team verstärken werden.

Mit Raphael Nussbaum, Stephan El Faramawy und Routinier Peter Pimiskern können nun gleich drei Spieler die in die Bezirksklasse aufgestiegene Zweitvertretung verstärken. Florian Lange (ASV Tönisheide) wurde in der dritten Mannschaft (Kreisliga A) und Julian Emde (TSV Fortuna Wuppertal) in der vierten Mannschaft (1. Kreisklasse A) aufgeboten. Sascha Vogel, zuletzt in der dritten Mannschaft aktiv, wechselt zut TTC/SG Türnich/Brüggen. Schmerzhaft ist der Verlust des Talentes Mik Pörschke, der künftig bei Borussia Düsseldorf stärker gefördert werden möchte.

Zwei Abgänge beim 1. TTC Heiligenhaus

Beim 1. TTC 31 Heiligenhaus gibt es zwei Abgänge. Björn Meiners, in der ersten Mannschaft ohne Einsatz, wechselt zum Nachbarn TuS Unterilp (2. Kreisklasse). Stefan Horlacher (dritte Herren) spielt künftig für den SV Irsch/Saar.

In der ersten Mannschaft wird künftig Markus Piepiora an Position drei wieder öfter zum Einsatz kommen, der vor seiner Heirat unter dem Namen Schulz bekannt war.

Gleich drei Spieler verließen den ASV Tönisheide. Oliver Jäger (zum TTV Ronsdorf) und Florian Lange (TTC SW Velbert) gehörten zum Kader der ersten Mannschaft, die künftig nur noch in der 1. Kreisklasse A antritt. Sven Lichtnow (2. Herren) wechselt zur DJK Viktoria Bochum (4. Mannschaft/ 2. Kreisklasse).

Keine Spielerwechsel gab es bei der Langenberger SG, dem SV Nordrath, dem TB Wülfrath und Post SV Velbert sowie beim Post SV Heiligenhaus.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben