Tischtennis

Union Velbert dreht Partie beim TSV Schwarzenbek

Thomas Brosig hatte mit seinen zwei Siegen maßgeblichen Anteil am 5:3-Erfolg der Union

Thomas Brosig hatte mit seinen zwei Siegen maßgeblichen Anteil am 5:3-Erfolg der Union

Foto: Alexandra Roth / FUNKE Foto Services

Schwarzenbek.  Drittligist Union gewinnt beim TSV Schwarzenbek nach 2:3-Rückstand noch mit 5:3. Alle anderen Partien des vierten Spieltages fielen aus

Die erste Herrenmannschaft des SV Union Velbert gewann ihr Punktspiel der 3. TT-Bundesliga Gruppe Nord beim TSV Schwarzenbek knapp mit 5:3. Das war die einzig ausgetragene Begegnung des vierten Spieltages.

Die restlichen Partien wurden wegen der hohen Inzidenzwerte der Corona-Pandemie zum Teil auf Antrag der beteiligten Mannschaften abgesetzt. Das galt sowohl für das für den vergangenen Samstag geplante Spiel der Unioner Erstvertretung beim SV Siek als auch für das Heimspiel des zweiten Union-Teams gegen SVH 1945 Kassel (aufgrund des Antrags der Hessen).

TSV Schwarzenbek –SV Union Velbert 3:5.

Im Vorfeld gab es noch einige Probleme für die Velberter Gäste: Zunächst schienen sie aufgrund des Beherbergungsverbots in Schleswig-Holstein nur mit einer kurzen Anreise antreten zu können. Doch dann wurde das Verbot auf Freitagnachmittag aufgehoben. Kurz vor der Abreise musste die Erstvertretung der Unioner dann neben Neuzugang Gavin Rumgay auch auf Adrian Dodean verzichten. Dafür kamen Thomas Brosig und Karl Walter ins Team.

Bei der Partie in Schwarzenbek hatte der SVU dann das Glück, dass die Hausherren ohne ihre Nummer eins, Daniel Kleinert, antreten mussten. Es entwickelte sich eine spannende Begegnung, in der am Ende „Tombo“ Brosig mit seinen zwei Siegen die Entscheidung zugunsten der Gäste herbeiführte.

Constantin Cioti verliert bei Saisonpremiere knapp

Das erste Einzel hatte der erstmals in dieser Spielzeit eingesetzte Constantin Cioti nach wechselvollem Spielverlauf im fünften Satz verloren. In der Zwischenzeit gelang Lars Hielscher mit dem 3:0 der erste Punkt für die Gäste, die dann mit 1:2 in Rückstand gerieten, als Karl Walter (7:4-Führungen in Satz eins und drei) sein Einzel verlor. Brosig imponierte mit einem 3:0 gegen den Ersatzspieler der Hausherren. Deren Nummer eins, Frederick Spreckelsen, bezwang dann Hielscher unerwartet glatt in drei Sätzen. Somit führten die Gastgeber mit 3:3, doch dann drehten die Velberter auf. Zunächst entschied Cioti seine Partie mit 3:2 für sich und schaffte den 3:3-Zwischenstand.

Nach einer guten Leistung holte Brosig sich einen 3:1-Erfolg und Walter belohnte sich mit einem 3:0 für seine ordentliche Leistung. Damit hatten die Unioner am Ende doch noch mit 5:3 gewonnen.

SV Union: Hielscher 1, Cioti 1, Brosig 2, Walter 1.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben