Juniorenfußball

SC Velbert zieht 26-Jährigen als A-Jugend-Coach hoch

Marcel Kuhlmann ist künftig für die U19 beim SC Velbert aktiv.

Marcel Kuhlmann ist künftig für die U19 beim SC Velbert aktiv.

Foto: Carsten Klein / FUNKE Foto Services

Velbert.  Bei der U19 des SC Velbert steht künftig jemand an der Linie, der selbst noch Oberliga spielt - aber nicht für den SC.

Fußball-Oberligist SC Velbert ist bekannt dafür, immer wieder den eigenen Nachwuchsspielern die Chance zu geben, in der ersten oder der zweiten Mannschaft Fuß zu fassen. Grundlage hierfür ist auch die Ligazugehörigkeit der U19 und der U18 des Klubs, denn sonst wird der Sprung zu den Senioren zu groß.

In der aktuell unterbrochenen Saison landete die U19 des SC auf dem achten Tabellenplatz in der Niederrheinliga, die U18 auf Rang eins in der Leistungsklasse. Genau so soll es weitergehen. „Als Verein ist es immer wichtig, die A1 in der Niederrheinliga zu halten und die A2 möglichst nah an die Niederrheinliga heranzubringen“, sagt Andre Adomat, der beim SC für die Sportliche Leitung der D- bis zur A-Jugend zuständig ist und bei der ersten Mannschaft als Co-Trainer agiert.

In der kommenden Spielzeit wird Marcel Kuhlmann das Sagen an der Seitenlinie bei der U19 haben. Der 26-Jährige spielt selbst noch bei den Sportfreunden Niederwenigern, ist als Jugendtrainer aber schon viele Jahre beim SC aktiv. „Er hat es sich nach alle den Jahren verdient, eine U19 zu trainieren, hoffentlich in der Niederrheinliga. Sein Co-Trainer wird Jakob Alex“, so Adomat, der in den nächsten Jahren wieder Einiges von den Jungspunden erwartet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben