Fussball

SC Velbert II holt sich den ersten Platz zurück

Jubel beim SC Velbert II: Hier gratuliert Lukas Sender (li.) dem Torschützen Danny Kotyrba

Jubel beim SC Velbert II: Hier gratuliert Lukas Sender (li.) dem Torschützen Danny Kotyrba

Foto: Alexandra Roth / FUNKE Foto Services

Velbert.  Doppelerfolg für SC II am Wochenende: Der A-Ligist bekommt zwei Zähler am grünen Tisch und legt den 4:2-Sieg über Einigkeit Dornap nach.

Es war ein erfolgreiches Wochenende für die SC-Zweitvertretung, denn am Freitag erfuhr der Verein, dass ihm zwei Punkte am Grünen Tisch zugesprochen werden und am Sonntag war das Team auch auf dem grünen (Kunst)rasen erfolgreich und holte sich mit dem 4:2 Sieg gegen die Dornaper auch auf sportliche Weise die Tabellenführung zurück.

Beim torlosen Unentschieden gegen Rot-Weiß Wülfrath hatten die Kalkstädter einen Torwart eingesetzt, der noch nicht spielberechtigt war und so wurde die Partie für die Velberter gewertet. Gegen den TSV Einigkeit hatten die Clubberer aber zunächst einmal Schwierigkeiten, in die Partie zu finden.

Einigkeit Dornap hat gegen die SC-Reserve zunächst Vorteile

Die Gäste hatten in der ersten Hälfte spielerische Vorteile und gingen schnell in Führung: Die SC-Defensive war nicht konsequent genug in den Zweikämpfen und so kam ein Dornaper nach einem Pass in die Spitze frei zum Schuss.

Vor der Pause ereigneten sich nur noch zwei ansatzweise gefährliche Torraumszenen, doch der TSV-Torhüter parierte den Kopfball von Sebastian Bierwolf und auf der Gegenseite schoss ein Wülfrather knapp am langen Pfosten vorbei.

Nach dem Seitenwechsel gelang den Platzherren schnell der Ausgleich, den Dennis Mittmann nach einem flachen Pass von außen von Josip Buco erzielte. Danach ging es in der ausgeglichenen Partie hin und her und die Aktionen in den Strafräumen häuften sich. Nach einem zu kurz geratenen Rückpass von Manuel Macias auf Torhüter Jill Hillemacher versuchte dieser vergeblich, den angreifenden Stürmer zu überlupfen, so dass dieser zum 2:1 einschieben konnte.

Die Antwort des SC Velbert ließ aber nur zwei Minuten auf sich warten und mit einem Doppelschlag drehten die Gastgeber die Partie. Danny Kotyrba köpfte den Ball nach einer Flanke von Macias zum Ausgleich ein und wenig später verwertete Özgür Karakas einen Abpraller nach Torwartabwehr zum 3:2. Kurz vor dem Abpfiff vollendete der eingewechselte Christopher Kniszewski eine Kombination über mehrere Stationen zum 4:2-Endstand für die SC-Reserve.

„Dornap hat uns eine Stunde das Leben sehr schwer gemacht. Letztlich haben wir gewonnen, weil wir unsere Chancen konsequenter genutzt haben“, stellte „Bobby“ Schwarz, der mit Andreas Nitas das SC-Trainerduo bildet, fest.

So haben sie gespielt

SC II: J. Hillemacher, Macias, F. Hillemacher, Buco, Zahner, Bierwolf (77. Tek), Park (58. Kniszewski), Mittmann (62. Kaiser), Sender, Ö. Karakas, Sender (90. Wosnitza). - Tore: 0:1 (6.), 1:1 Mittmann (50.), 1:2 (58.), 2:2 Kotyrba (60.), 3:2 Ö. Karakas (61.), 4:2 Kniszewski (87.)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben