Jugendfussball

Niederrheinliga: Velberter Talente müssen nachlegen

Das Rennen um die Plätze in der Fußball Niederrheinliga bleibt spannend. Für die A- Junioren der SSVg Velbert (weiß) steht am Sonntag in Kleve das zweite schwere Auswärtsspiel auf dem Plan.

Das Rennen um die Plätze in der Fußball Niederrheinliga bleibt spannend. Für die A- Junioren der SSVg Velbert (weiß) steht am Sonntag in Kleve das zweite schwere Auswärtsspiel auf dem Plan.

Foto: Uwe Möller / FUNKE Foto Services

Velbert.  Zweiter Spieltag der Qualifikation zur Niederrheinliga für die SSVg und den SC. A-Jugend bestreitet Auswärtsspieltag, C-Jugend genießt Heimrecht

Mittlerer Teil des Dramas in drei Akten bei der Qualifikation zur Fußball-Niederrheinliga. Der zweite von drei Spieltagen steht für die Velberter Teams an. Dabei bestreiten die A-Junioren der SSVg und des SC am Sonntag einen reinen Auswärtsspieltag, die C-Junioren beider Vereine haben jeweils am heutigen Samstag Heimrecht.

A-Junioren

Beide Velberter Teams haben mit ihren Unentschieden am ersten Spieltag einen guten anfang gemacht. Nun gilt es allerdings, am Sonntag nachzulegen. Vor allem die A-Junioren der SSVg stehen im Fernduell mit dem KFC Uerdingen unter Zugzwang. Zwar holten sie zum Auftakt bei den starken Krefeldern ein 0:0, am heutigen Sonntag sollte allerdings der erste Sieg folgen. Das wird nicht leicht, denn im zweiten Auswärtsspiel in Folge geht es um 11 Uhr zum 1. FC Kleve.

Die Gastgeber hatten ihr erstes Spiel gegen den VfL Rhede mit 2:0 gewonnen. Die Velberter stehen somit unter Zugzwang, wollen sie im Kampf um Platz eins in ihrer Gruppe und damit im Kampf um die direkte Qualifikation im Rennen bleiben.

Der SC Velbert hatte zum Auftakt beim 1:1 gegen den hoch eingeschätzten VfB Homberg überzeugt, jedoch versäumt, das Siegtor zu schießen. Den zweiten Anlauf zum ersten Sieg nehmen die Clubberer am Sonntag um 11 Uhr beim HSV Langenfeld, der mit dem 4:3 bei den Sportfreunden Niederwenigern sehr gut gestartet ist. SC-Trainer Ralf Zistler ist aber nach der Auftaktleistung zuversichtlich, dass seine Mannschaft die Aufgabe bewältigt .

C-Junioren

Die SSVg hat mit dem 1:1 zum Auftakt der Quali-Gruppe 4 gegen den ETB einen Achtungserfolg erzielt. Am Samstag (15 Uhr) können sie bei einem weiteren Heimspiel nachlegen, ebenfalls eine anspruchsvolle Aufgabe: Zu Gast ist die Spvg Odenkirchen, die ihr erstes Spiel bei SuS Krefeld mit 1:0 gewonnen hat.

Klare Situation derweil beim Nachbarn SC Velbert in der Gruppe 2: Wollen die Clubberer den Klassenerhalt schaffen. sollten sie ihr Heimspiel am Samstag (15 Uhr) gegen FC Neukirchen Vluyn gewinnen. Der SC hat wie seine heutigen Gäste die erste Partie verloren und muss zusehen, dass er zu den am ersten Spieltag siegreichen Teams Rhede und Kapellen-Erft aufschließt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben