Handball-Kreisliga

Niederbergischer HC: Zweite Herren ohne Blöße im NHC-Duell

Der Niederbergische HC II packte in der Handball-Kreisliga gegen den NHC II gut zu und fuhr den Sieg ein.

Der Niederbergische HC II packte in der Handball-Kreisliga gegen den NHC II gut zu und fuhr den Sieg ein.

Foto: Manfred Sander / FUNKE Foto Services

Neviges.  Teilweise hielt die Drittvertretung des Niederbergischen HC gut mit, mehr war aber nicht drin. Beim NHC II gab es zwei erfreuliche Nachrichten.

In der Handball-Kreisliga der Herren empfing die zweite Mannschaft des Niederbergischen HC die eigene Drittvertretung. Im Nevigeser Waldschlösschen sahen die Zuschauer eine muntere und stets faire Begegnung, in der sich erwartungsgemäß das favorisierte Team von Trainer Martin Coenen durchsetzen konnte.

Die zweite Herrenmannschaft des NHC durfte sich am Samstagnachmittag gleich über zwei Personalien freuen. Kreisläufer Michael Berndt feierte nach überstandener Verletzung und der daraus resultierenden mehrmonatigen Zwangspause, seine Rückkehr in den aktiven Kader.

Zudem konnte Neuzugang Nico Reinecke sein Debüt feiern. Den wurfstarken Linkshänder hatten bürokratische Hindernisse an einem Einstand zum Saisonauftakt gehindert.

Niederbergischer HC: Drittvertretung spielt teilweise auf Augenhöhe mit dem NHC II

Von Beginn an entwickelte sich ein temporeiches Spiel zwischen den beiden NHC-Teams, wobei die favorisierte zweite Mannschaft die ersten fünf Treffer der Partie erzielen konnte.

In der Folge wurden jedoch einige Jungspieler aufseiten der Drittvertretung aktiv und die Begegnung verlief stellenweise auf Augenhöhe. Zur Pause stand es schließlich 20:16.

Im zweiten Durchgang sollte dauerhaft der Favorit um Trainer Martin Coenen tonangebend sein. Der Aufstiegsaspirant nutzte das vereinsinterne Duell, um taktische Dinge auszuprobieren und jeden Spieler zum Einsatz kommen zu lassen. Dies sollte dem Ausbau der Führung der NHC-Reserve nicht im Wege stehen.

Beide NHC-Teams treffen nun auf Wuppertaler Teams

Am Ende der Partie lautete der Spielstand schließlich 41:29. Beide Mannschaften dürften nach der Begegnung mit der eigenen Leistung zufrieden sein. Im NHC-Duell blieben alle Spieler unverletzt und bis auf wenige Ausnahmen konnte sich jeder Feldspieler in die Liste der Torschützen eintragen.

Während die dritte Mannschaft der Niederberger am kommenden Spieltag bei der SSG Wuppertal/HSV Wuppertal II aktiv sein wird, steht für die zweite Garde das Spitzenspiel beim Team CDG/DAV Barmen auf dem Programm.

Niederbergischer HC II – Niederbergischer HC III 41:29 (20:16)
NHC II: Zündorf, Streibelt – Graf (1), Ma. Berndt (5), Siegmar (2), Müller (3), C. Lenz (3), Felchner (4), Kuge (3), F. Steih (3), Jäger (4), Di Florio (4), Reinecke (8), Mi. Berndt (1).
NHC III: Babetzki, Hanet – Hartmann (7), C. Bernau (1), Dittmann (2), Biendl, Adler (1), Linker (2), Koch, N. Steih (1), Haak (2), Bertram (4), Schlürscheid (8), Vom Sondern (1)

Mehr Nachrichten aus dem Velberter Sport gibt es hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben