Golf

GC Hösel unter Hochspannung

Auf eine eine gute Kulisse und die Unterstützung der Fans, so wie hier beim Heimspieltag vor einem Jahr, setzten die Damen- und die Herren des GC Hösel am Samstag und Sonntag in der Bundesliga

Auf eine eine gute Kulisse und die Unterstützung der Fans, so wie hier beim Heimspieltag vor einem Jahr, setzten die Damen- und die Herren des GC Hösel am Samstag und Sonntag in der Bundesliga

Foto: gch

Heiligenhaus.  Der dritte Bundesliga-Spieltag ist der Heimspieltag für die beiden Top-Teams des GC Hösel. Damen und Herren stehen vor wegweisenden Turnieren

Auf einen Saison-Höhepunkt freut sich der Golf-Club Hösel: Am Wochenende steigt der 3. Bundesliga-Spieltag zugleich als Heimspieltag für die Damen und die Herren des GCH. Obendrein haben die Turniere für beide Teams wegweisende Bedeutung: Bei den Damen geht es in der 2. Bundesliga West um die Chancen auf den Aufstieg, bei den Herren in der 1. Bundesliga der Gruppe Nord in erster Linie um den Klassenerhalt. Wenn es gut läuft aber auch um mehr: Um die Teilnahme am Final Four, in welchem im August in Hamburg der Deutsche Meister ermittelt wird.

Die Herren sind am Samstag und Sonntag an der Höseler Straße im Einsatz, die Damen spielen am Sonntag – an diesem Tag kann die heimische Golf-Gemeinde dann ab den Morgenstunden gar beide Top-Teams des GCH in Aktion sehen.

Vorgabe Klassenerhalt gilt weiter

Auf die Fans setzen die Höseler Herren, wenn sie ihr ehrgeiziges Ziel, wieder in die DM-Endrunde der besten vier zu kommen, anpeilen. Bislang lief es jedenfalls gut, mit starken Ergebnissen an den ersten beiden Spieltagen haben sich die Höseler auf Platz zwei fest gesetzt.

Dennoch mahnt Capain Markus Eirund an, die Ausgangslage nicht zu vergessen: „Wir sind in die Saison 2019 wieder mit dem Ziel Klassenerhalt gegangen. Die Jungs trainieren professionell und haben in den letzten Jahren viel gelernt. Darüber schweißt Erfolg zusammen und das zeichnet die Mannschaft aus. Dass wir jetzt schon sieben Punkte auf dem Konto haben und jetzt zu Hause aufspielen und vielleicht auf einem der vorderen Plätze landen können - das macht mich für unser Ziel Klassenerhalt optimistisch.“

Auch Trainer Christian Niesing ist mit der Leistung und der Einstellung bisher sehr zufrieden. „Auffällig in dieser Saison ist, dass wir durch unseren ausgeglichenen Kader viele Spieler einsetzen können. In unserem Team herrschen eine konzentrierte Lockerheit und viel Spaß.“ Auch er betont: „Die guten Spieltage verändern die Zielstellung für die Saison nicht. Aber vielleicht geht ja noch mehr.“ Die Ligatabelle spricht für große Spannung. Auf Platz eins liegt Frankfurt mit zehn Punkten. Der GC Hösel ist mit sieben Punkten auf Platz zwei, gleichauf mit Hubbelrath. Der GC Berlin Wannsee und er GC Marienburg liegen mit jeweils drei Punkten auf dem geteilten vierten Platz.

Damen stehen gemeinsam mit Düsseldorf an der Spitze

Das Damenteam des GC Hösel startet ebenfalls von einer guten Basis in den dritten Spieltag. Besonders spannend wird es laut aktueller Tabelle zwischen den führenden Teams und direkten Nachbarn – dem Düsseldorfer GC und dem GC Hösel. Mit jeweils neun Punkten stehen sie an der Spitze und haben drei Punkte Vorsprung auf den Drittplatzierten GC Bergisch Land. Dahinter folgen der Kölner GC mit vier Punkten und der GC Mülheim an der Ruhr mit zwei Punkten.

„Die Atmosphäre am Sonntag wird uns fordern – wir haben zum ersten Mal einen Doppelspieltag mit den Herren der 1. Bundesliga. Aber wir sind gut darauf vorbereitet und freuen uns auf die Unterstützung unserer heimischen Fans,“ so Trainerin Melanie Niesing.

Das Team meldet zwar einen Ausfall - Lina Settelmayer muss als College-Athletin noch ihren Verpflichtungen in den USA nachkommen und kehrt erst zum vierten Spieltag zurück. Dafür ist aber Nina Birken als neue Vize-Europameisterin der Mid-Amateure im Einsatz. Das Team versucht nun, auf diesem sensationellen Erfolg aufzubauen.

Schauen und Schnuppern

Die Herren starten am Samstag ab 9.00 Uhr und am Sonntag ab 8.00 Uhr. Die Damenkonkurrenz wird an einem Tag ausgetragen, die Damen starten am Sonntag um 8.20 und ab 14.15 Uhr. Tribünen sind auf dem Nordplatz an Tee 10 und Tee 12 aufgebaut. Für Verpflegung an den Tribünen ist gesorgt.

Neben dem Bundesligagolf gibt es für Interessenten Sonntag mittag ab 12.00 Uhr die Möglichkeit, einmal selbst den Golfschläger zu schwingen. Anmeldungen an info@golfclubhoesel.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben