Handball

Doppelter Abschied im letzten Saisonspiel

Trotz schwankender Rückrundenleistungen und einem Trainerwechsel brachten die NHC-Herren (hier Christoph Bernau) die Bezirksliga-Saison versöhnlich zu Ende

Trotz schwankender Rückrundenleistungen und einem Trainerwechsel brachten die NHC-Herren (hier Christoph Bernau) die Bezirksliga-Saison versöhnlich zu Ende

Foto: Socrates Tassos

Neviges.   Niederbergischer HC beendet die Saison mit einem 36:18-Heimsieg über den Vohwinkeler STV II und verteidigt damit den dritten Tabellenplatz.

Niederbergischer HC -
Vohwinkeler STV II 36:18 (16:6)

NHC: Schlobach, Schubel (1) – Kühne (1), Bernau (2), L. Teubner (2), Zantes (6), Hennenberg (7), Teunissen (1), Kopras (6), Boll (1), Felchner (3), Kübler (1), Mathes (2), C. Teubner (3).

Für die erste Herrenmannschaft des Niederbergischen HC ging am vergangenen Samstag die Bezirksliga-Saison 2018/2019 erfolgreich zu Ende. Im heimischen Waldschlösschen besiegten die Amateure den Vohwinkeler STV II souverän und sicherten sich so den dritten Tabellenplatz. Darüber hinaus wurden mit Chris Teubner und Maurice Schubel gleich zwei NHC-Spieler verabschiedet.

Das ganz große Ziel, der Aufstieg in die Landesliga, war für die ersten Herren des Niederbergischen HC bereits lange vor der letzten Partie der Saison nicht mehr zu erreichen.

Zwei Abschiede, Rang drei im Visier

Nichtsdestotrotz gingen die Amateure um Trainer Lukas Resch nicht vollends motivationslos in das Duell mit dem Vohwinkeler STV II. Zum einen mussten die Niederberger gewinnen um sich den dritten Tabellenplatz zu sichern, zum anderen wollten sie ihren Mitspielern Chris Teubner und Maurice Schubel einen schönen Abschied bereiten.

Torhüter Schubel wird den NHC in Richtung Landesliga verlassen, für Routinier Teubner stellte die Begegnung die letzte seiner aktiven Handballkarriere dar. Das Resch-Team wurde seiner Favoritenrolle von Beginn an mehr als gerecht und spielte konzentriert und temporeich auf. Nach etwas mehr als 6 Spielminuten führten die Hausherren bereits mit 5:0, die Marschrichtung für die restliche Spielzeit. Auch in der Folge bereitete der NHC dem VSTV II dauerhaft Probleme. Für Chris Teubner sollte es ein vorzeitiger und bitterer Abschied werden – er verletzte sich im ersten Durchgang leicht und musste ausgewechselt werden. Für Keeper Maurice Schubel verlief das letzte Spiel hingegen sehr gut. Mit zahlreichen Paraden unterstützte er sein Team nochmals und trug maßgeblich zum vorentscheidenden 16:6-Pausenstand bei.

Partie zur Pause entschieden

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich an der Gesamtsituation nur recht wenig. Der NHC dominierte das Spielgeschehen nach Belieben und nutzte die Gelegenheit, allen Spielern Einsatzzeit zu ermöglichen. Bis auf Torhüter Tim Schlobach trugen sich zudem alle Amateure in die Liste der Torschützen ein – auch Keeper Schubel.

Vor seiner Auswechslung in der Schlussphase der Partie traf er per Siebenmeter. Letztendlich gewann der Niederbergische HC ungefährdet mit 36:18 gegen den Vohwinkeler STV II und beendete die Saison somit positiv. Für die Niederberger war die Saison eine holprige. Auf eine relativ konstante Hinrunde folgte eine Rückrunde mit einigen Schwankungen.

Hinzu kam ein Trainerwechsel mitten in der Saison, den der Niederbergische HC mit Jung-Trainer Lukas Resch als Nachfolger des scheidenden Mario Reschke aber durchaus erfolgreich auffangen konnte und am Ende einen guten dritten Rang erreichte. Das Ziel Aufstieg wurde zwar nicht erreicht, gegen den verlustpunktfreien Meister Vohwinkeler STV ist das aber keine Schande.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben