Boxen

Die DM steigt wieder in Velbert

Rasante Kämpfe im gut gefüllten Birther Sportpalast – das sollen die DM-Kämpfe beim VBC ab heutigen Mittwoch wieder bieten.

Rasante Kämpfe im gut gefüllten Birther Sportpalast – das sollen die DM-Kämpfe beim VBC ab heutigen Mittwoch wieder bieten.

Foto: Uwe Möller / FUNKE Foto Services

Velbert.   Bereits zum vierten Mal richtet der Velberter Box-Cub die Deutsche U 19-Meisterschaft aus – diesmal mit dem Melderekord von 140 Teilnehmern.

Die Deutschen Meister werden weiter im Birther Sportpalast gekürt: Velbert ist auch in diesem Jahr Austragungsort der Deutschen Meisterschaft U 19 im olympischen Boxen. Am heutigen Mittwoch wird unter der Regie des Velberter BC bereits die vierte Auflage der DM in Velbert eröffnet. Bis Samstag läuft die aufwändige Veranstaltungsreihe.

Im vergangenen Jahr hatte der Velberter BC bereits den Hattrick geschafft. Zum dritten Mal in Folge war er als Gastgeber dafür verantwortlich, dass die „Internationale Deutsche Jugendmeisterschaft U 19 im Boxen“, so der offizielle Titel, zum sportlichen und organisatorischen Erfolg wurde.

„Wir sind sehr stolz, dass wir für Velbert dieses hochklassige Sportereignis ausrichten dürfen“, sagt der VBC-Vorsitzende Michael Balka.

Für die vierte DM steht bereits vor dem ersten Gong ein neuer Rekord fest. 140 Teilnehmer sind gemeldet, so viele wie noch nie. Sämtliche 16 Bundesländer werden ihre Talente schicken, sämtliche Altersklassen sind vertreten.

Auch der weibliche Nachwuchs bietet eine beachtliche Zahl an Kämpferinnen auf und wird in sieben verschiedenen Gewichtsklassen ihre Deutschen Meisterinnen ermitteln.

Eröffnungsfeier um 15 Uhr

Bei den jungen Männern geht es sogar um zehn DM-Pokale. Angesichts des Andrangs mussten die Organisatoren das viertägige Programm noch aufstocken, statt neun gibt es nun sogar zehn Veranstaltungen – die erste am heutigen Mittwoch um 11 Uhr, noch bevor die offizielle Eröffnung gefeiert wird.

Die Zeremonie mit dem Einmarsch der Landesverbände ist für 15 Uhr angesetzt, dabei spricht der Velberter Bürgermeister Dirk Lukrafka ein Grußwort. Er hat auch wieder die Schirmherrschaft der Box-DM übernommen.

Faustkämpfe am Fließband

Danach gibt es vier Tage lang Faustkampf am Fließband. Am Mittwoch folgen noch die zweite (15.15 Uhr) und die dritte Veranstaltung (19 Uhr). Am Donnerstag sind drei weitere angesetzt (11 Uhr, 15 Uhr, 19 Uhr), am Freitag (15 Uhr und 19 Uhr) stehen die Halbfinals auf dem Plan, am Samstag folgt das große Finale mit den Endkämpfen um die Deutsche Meisterschaft und den Siegerehrungen. Auch dieser Tag wird gegen 14.45 Uhr mit einer feierlichen Eröffnung eingeleitet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben