Golf

Bronzesieger GC Hösel geht wieder auf das Grün

DM-Bronze für den Neuling: Die 1. Herren des GC Hösel erspielten sich im Vorjahr beim Final Four-Turnier der besten Bundesliga-Teams

DM-Bronze für den Neuling: Die 1. Herren des GC Hösel erspielten sich im Vorjahr beim Final Four-Turnier der besten Bundesliga-Teams

Foto: Christopher Tiess

Heiligenhaus.   Höseler Herren möchten am Samstag zum Bundesliga-Start beim Marienburger SC an die historische Leistung des Vorjahres anknüpfen.

Eine Saison für die Golf-Geschichtsbücher hatten die 1. Herren des GC Hösel in der abgelaufenen Spielzeit der ersten Bundesliga hingelegt: Als Aufsteiger stürmten die Höseler Herren auf den ersten Tabellenplatz der nationalen Eliteliga — das hatte vorher noch kein Team geschafft. Bei der anschließenden Meisterrunde der besten vier Mannschaften aus den Bundesligen Nord und Süd krönten sie dann die Saison mit Platz drei: DM-Bronze für den Neuling.

Wenn nun am kommenden Wochenende die Bundesliga-Saison 2019 mit dem Turnier beim Marienburger GC eröffnet wird, muss sich zeigen, ob die historische Leistung als Hypothek auf dem Hösel-Team lastet oder ob sie Schwung für den nächsten Höhenflug gibt. Auf die zweite Möglichkeit hofft Hösels Manager Mathias Nicolaus, der bereits die Vorfreude des Teams auf die Liga-Premiere spürt.

Zugleich weiß Nicolaus aber auch: Die sensationelle Vorsaison wurde sicher auch dadurch begünstigt, dass die Konkurrenz den Aufsteiger eher nicht auf dem Zettel hatte. „Nun aber steht das Team mit Trainer Christian Niesing unter Beobachtung der Ligakonkurrenten“, sagt der Manager. Deshalb habe sich an der Zielvorgabe überhaupt nichts geändert: Auch diesmal gehe es um den Klassenerhalt.

Schließlich ist das Feld in diesem Jahr in der 1. Bundesliga Nord wieder prominent besetzt, der GC Hösel misst sich mit den Traditionsvereinen Berlin-Wannsee, Frankfurter GC, dem Marienburger GC und dem GC Hubbelrath. Der Höseler Kader wird sich dann etwas umformiert präsentieren, neu hinzu kamen Tim Tillmanns und Marcel Zillekens. Seit Anfang April läuft im Montenmedio Golf & Country die Vorbereitung auf die neue Saison, die mit zwei Liga-Terminen und einem Top-Turnier eröffnet wird: Zunächst der Bundesliga-Start am Samstag und Sonntag beim Marienburger SC, dann der zweite Spieltag am 25. u. 26. Mai beim Frankfurter GC. Nur eine Woche später folgt der Willy Schniewind-Mannschaftspreis im Essener GC Haus Oefte.

Bei diesem bedeutendsten Turnier in NRW hatte Hösel im vergangenen Jahr Platz zwei erkämpft und damit einen Vorgeschmack auf die Erfolgssaison gegeben.

Damen wollen sich in der 2. Bundesliga etablieren

Eine tolle Saison 2018 haben auch die 1. Damen des GC Hösel gespielt. Auch sie gingen als Aufsteigerteam auf das Grün, auch sie landeten weit vorn.

Mit Platz zwei zum Abschluss konnten sich das Team von Trainerin Christiane Niesing sicher für eine weitere Spielzeit in der 2. Bundesliga West qualifizieren. Hier messen sie sich mit dem Kölner GC, dem GC Mülheim an der Ruhr sowie den Nachbarclubs Düsseldorfer GC und GC Bergisch Land.

Neu im Team sind Natalie Karcher (ehemals Golfclub de Lausanne) sowie Nina Birken und Nicol Elshoff (Golfclub Mülheim), nicht mehr zur Verfügung steht Marie-Theres Zeitz. Damit wurde der Kader auf zwölf Spielerinnen vergrößert. Die Hösel Damen hoffen, sich auf Dauer in der 2. Bundesliga zu etablieren. Dabei wollen sie weiter den eigenen Nachwuchs fördern und einbinden. Der erste Spieltag steigt am 12. Mai in Mülheim.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben