Velbert. Landesligist SC Velbert hat viele Verletzte und konnte wegen des Wintereinbruchs nur bedingt trainieren. So beschreibt Trainer Czayka die Lage.

Auch im Fußball ist die Winterzeit angesagt. Schon ab 14.15 Uhr steigt am Sonntag die Landesliga-Partie zwischen dem SV Wermelskirchen und SC Velbert im Stadion Eifgen. Beide Teams waren am vergangenen Wochenende von witterungsbedingten Spielausfällen betroffen und konnten auch nur eingeschränkt trainieren. „Wir haben unsere Einheiten in die Halle verlegt, wo wir Kleinspielformen absolviert haben, die sehr intensiv waren“, berichtete SCV-Trainer Dennis Czayka. „Als wir dann am Dienstag erstmals wieder auf den Platz konnten, hat man aber schon gemerkt, dass etwas fehlt“, schilderte der Coach seine Eindrücke.