Bottrop. Das Taekwondo-Team der Langenberger trumpft mit dem Sieg in der Mannschafts-Wertung beim internationalen Bottroper Baek`s Turnier auf

Im letzten Turnier vor der Sommerpause präsentierte sich das Taekwondo-Team der Langenberger SG noch einmal in guter Form. Beim Baek`s Turnier in Bottrop gewann die LSG die Mannschafts-Wertung.

Nach mehreren Top-Veranstaltungen wie der Kadetten-DM in Dresden und den Grand-Prix-Turnieren in Österreich und Luxemburg stand noch einmal eine internationale Prüfung an. Beim Baek`s Turnier in Bottrop hatten diesmal auch die jüngeren Athleten die Chance, sich in den Disziplinen Poomsae und Wettkampf zu beweisen. Poomsae ist eine Abfolge von Angriffs- und Abwehr Techniken nach vorgegeben Muster, nach Gürtelgrad abgestuft.

Auch die Jüngsten sammeln Medaillen

Die erst achtjährige Lyssa Stückrath und die Wettkämpferin Aylin Cecile Colak behaupteten sich in ihren Gürtelkassen und belegten Rang ein, Trainerin Karina- Joy Retter und Lea Winkelmann folgten auf Platz zwei, Disziplin-Debütantin Ronja Aust brachte es auf Platz drei.

In der Disziplin Wettkampf belegte das LSG-Team dann in der Gesamtwertung Platz eins. „Starke Leistungen! Ein schöner Abschluss vor der Pause“, lobte Abteilungsleiterin Melanie Colak.
Das Siegerteam:

Ceyda Arslan, Dilara Arslan, Melina Heckmann, Liv Schröter, Joshua-Elias Pauly, Simon Spohr, Steven Retter, Isnaur El`darhanov und Jason Geyik (Gold), Aylin Cecile Colak, Lea Winkelmann, Lyssa Stückrath (Silber), Feline Möller- Fellinger, Nilda Öktem, Esma Dogan und Alaa Al-laham (Bronze).