Volleyball

U18 des VfL Bad Berleburg ringt den RC Sorpesee nieder

VfL Bad Berleburg, Oberliga U18; Jana Lauber (l.) und Emma Althaus blocken im Spiel gegen den SC Hennen am Netz.

VfL Bad Berleburg, Oberliga U18; Jana Lauber (l.) und Emma Althaus blocken im Spiel gegen den SC Hennen am Netz.

Foto: Florian Runte

Bad Berleburg.  Die U18-Volleyballerinnen des VfL Bad Berleburg sind in der Oberliga auf Kurs. Mit zwei Siegen am Heimspieltag rückt das Team auf Platz 3 vor.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen großen Schritt in Richtung „Westdeutsche“ machten die U18-Volleyballerinnen des VfL Bad Berleburg mit zwei Siegen an ihrem einzigen Heimspieltag in der Oberliga-Staffel 6. In einem sehr spannenden Spiel rangen die Wittgensteinerinnen – im Foto mit Jana Lauber (l.) und Emma Althaus im Block – den RC Sorpesee mit 2:1 (25:27, 25:18, 17:15) nieder. Eine reife Leistung: nach Rang 11 im Endklassement der letztjährigen Westdeutschen Meisterschaft startete der Nachwuchs des Drittligisten vom Sorpesee mit vielen Vorschusslorbeeren in die Saison.

Weil Bad Berleburg im Anschluss auch den SC Hennen mit 25:8, 25:18 „putzte“, verbesserte sich Bad Berleburg auf Platz 3 der Tabelle und hat nun gute Chancen, einen der vorderen Plätze zu belegen und sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Beim Auftakt hatte der VfL noch mit 0:2 gegen den VC SFG Olpe verloren.

VfL Bad Berleburg bleibt Tabellenführer in der Kreisliga

In der Frauen-Kreisliga baute der VfL Bad Berleburg III mit 2:0-Siegen gegen den VC Freudenberg II und die Jungen des TV Dresselndorf die Tabellenführung aus.

Der VfL Bad Berleburg IV gewann mit 2:1 gegen das Mixed-Team des TV Attendorn und mit 2:0 gegen den TV Littfeld II.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben