Fußball-Bezirksliga

Sportfreunde Birkelbach richten sich auf Pressing ein

Ole Löcherbach, (gelbes Trikot, Mitte), hier im Aufstiegsspiel zur Kreisliga C zwischen den Sportfreunden Birkelbach II und dem TuS Eisern, fehlt seiner Mannschaft am Sonntag.

Ole Löcherbach, (gelbes Trikot, Mitte), hier im Aufstiegsspiel zur Kreisliga C zwischen den Sportfreunden Birkelbach II und dem TuS Eisern, fehlt seiner Mannschaft am Sonntag.

Foto: Florian Runte

Birkelbach.  Die Sportfreunde Birkelbach wären mit Punktgewinn beim BC Eslohe zufrieden und kann einen Platz kletter. Trainer-Freundschaft ruht für einen Tag.

Im vorletzten Saisonspiel der Fußball-Bezirksliga stehen die Sportfreunde Birkelbach vor einer schweren Aufgabe. Auswärts beim Tabellenvierten BC Eslohe geht es gegen ein Team, das mit 57 Punkten fast doppelt so viele Zähler geholt hat wie die Sportfreunde, bei denen Hanno Schäfer nach abgebrummter Sperre wieder ins Team zurückkehrt. Fehlen wird am Sonntag (15 Uhr) nur Ole Löcherbach, während bei Eslohe mit Lukas Hümmler und Matthias Althaus zwei Stammspieler ausfallen.

„Mein Ziel ist, zumindest einen Punkt zu entführen“, sagt Sportfreunde-Trainer Christian Hartmann, der klare Erwartungen hat: „Eslohe ist eigentlich eine andere Liga als wir, sie haben viel Qualität und werden uns pressen. Wir müssen stabil stehen und effektiv kontern.“

Auf Platz 11 klettern

Mit Eslohes Coach Jan Hüttemann, dessen Elf das Hinspiel mit 5:4 gewann, tauscht sich Hartmann wöchentlich aus. „Nur diese Woche ist er nicht drangegangen“, scherzt der Dotzlarer, der es „genial“ fände, sollte sein Team nach dem geschafften Klassenerhalt in der Tabelle noch an Marsberg vorbei auf Platz 11 klettern. Christian Hartmann: „Normalerweise macht es mir persönlich schon Spaß, wenn Druck drin ist, egal ob oben oder unten. Aber diesmal bin ich ehrlich gesagt froh, dass die Situation so ist, wie sie ist.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben